Kann mir jemand weiter helfen? Reliunterricht wechseln

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn deine Schule alternativ zum Religionsunterricht auch das Fach Ethik anbietet, dann kannst du durch eine Ummeldung bei der Schulleitung wechseln, aus verwaltungstechnischen Gründen aber möglicherweise erst zum Anfang eines neuen Schulhalbjahrs. Mit 14 Jahren bist du nach deutscher Gesetzeslage frei, über deine Religionszugehörigkeit selbst zu entscheiden.

Wenn deine Eltern deinem Vorhaben jedoch nicht zustimmen sollten, könnte sich allerdings ein kleiner Konflikt anbahnen, denn du bist zwar frei über deine Religion selbst zu entscheiden, deine Eltern aber andererseits bis zu deiner Volljährigkeit dein gesetzlicher Vormund. - Besprich dich daher am besten mit deinen Eltern und im Konfliktfall mit der Schulleitung. Die wissen es genau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Spaghettus
27.08.2013, 08:30

Stimmt, das mit den Eltern zu besprechen, ist nie falsch.

Aber es ist rechtlich absolut unnötig. Die Eltern können dagegen gar nichts machen, auch nicht über das von dir angeführte Konstrukt der "Vormundschaft" bis 18.

0

Ich weiß gar nicht, ob du dich mit 14 „schon“ als konfessionslos melden kannst; ich glaube, das ist erst ab 18 möglich, und zwar mit Austritt der Kirche. Sprich mit deinen Eltern und sorge dafür, dass ihr gemeinsam in der Schule den Wechsel beantragt. Ich kann das echt gut nachvollziehen, ich musste als einzige Protestantin damals in den extrem glaubenslastigen katholischen Religionsunterricht, in dem sogar gebetet wurde - und das, obwohl ich noch nie irgendetwas mit Glauben am Hut hatte. Ethik gab es (noch) gar nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist nach § 5 RKErzG (http://www.buzer.de/gesetz/1452/a20436.htm) mit 14 Jahren religionsmündig und darfst daher selbst entscheiden, ob oder welcher Religion du angehören möchtest. Allerdings ist Schule die Sache der Länder, d.h. wie genau du wechseln kannst, hängt vom Schulgesetz deines Bundeslands ab. In welchem BL lebst du denn?

Am schnellsten geht es, wenn du einfach deinen Reli-Lehrer fragst. Der muss das wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Foxdog007
27.08.2013, 00:18

I wohn in bayern :D meinen religionslehrer kann ich "leider" noch nicht fragen da wir noch ferien haben und ich wollt das noch vor schulanfang regeln

1

Ich finde es gut, dass du so denkst (soll nicht religionskritisierend sein). Du hast ein Recht darauf. Würde dir in einem stärker religiösem Bundesstaat nicht empfehlen direkt auf dein Recht zu pochen etc., frag nett deinen Schulleiter bzw. deinen Lehrer und sag ihm, dass der Unterricht nicht deine Weltvorstellung darstellt. Bin mittlerweile 16 und bereue, dass ich nicht als ich Religion hatte, mich darum gekümmert habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube nicht, dass ausgerechnet du den Religionsunterricht ändern kannst. Du kannst jedoch möglicherweise in ein anderes Unterrichtsfach wechseln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 14 kannst du, außer in Bayern und im Saarland, völlig selbstständig die Entscheidung treffen, ob du in Reli gehen möchtest oder nicht. Gibt es an der Schule Ersatzunterricht, in deinem Falle Ethik, musst du diesen besuchen.

In Bayern und Saarland kann man sich erst mit 18 von Reli abmelden. Vorher nur mit Einwilligung der Eltern. Aus der Kirche austreten kann man auch dort allerdings schon mit 14. Denn das ist Bundesrecht und da müssen sich auch Bayern und Saarland dran halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?