Warum geht das Fell auf der Nase meines Pferdes so weit weg und wer kann mir sagen, wie ich es behandeln kann, damit dort wieder Fell ist?

rechts vorher, links nachher  - (Pferde, Allergie, Entzündung)

3 Antworten

vermutlich eine hautreizung durch berührung von giftpflanzen. am ehesten infrage kommen herkulesstaude, wiesenbärenklau, schafgarbe, primel, buchsbaum, thuja, seidelbast, johanniskraut, hahnenfussgewächse.

http://www.bio-gaertner.de/Verschiedenes/Giftpflanzen

du musst im link ziemlich unten auf der seite schauen, da sind noch mal die pflanzen aufgezählt, die nesselausschlag oder bläschen auf haut und schleimhaut verursachen.

da es noch weitere schäden haben kann, solltest du dein pferd sehr genau beobachten. sollte der ausschlag nicht innerhalb des wochenendes zurückgehen und sollte sich irgendwas beim pferd ändern (unruhe, leichte kolik, änderung im wesen, fieber etc.), unbedingt den tierarzt verständigen - und sagen, es bestünde ein verdacht auf vergiftung.

ansonsten, sollte der ausschlag nicht übers wochenende erheblich weniger werden, den tierarzt trotzdem mit dringlichkeit bestellen (notdienst dann nicht notwendig, aber auch nicht abwimmeln lassen für "in ein paar tagen").


Mehr Details? Wie lange ist das schon so? Hast du einen Tierarzt zu Rate gezogen? Wieso fehlt das Fell da überhaupt? Es gibt durchaus Pferde die an dieser Stelle gar kein Fell haben! Wenn es keine Krankheit ist, wieso muss dann da überhaupt Fell sein?! Sorry aber ich verstehe die Frage nicht so ganz... so kann man dir auch nicht helfen...

Seit Mitte der weidesaison ging es nach und nach weg und die Nase rötlich.. sie hatte einen leichten Sonnenbrand. Könnte es damit zusammen hängen? 

Und auf dem bild sieht man ja das rechts die Nase noch sehr weich aussieht und dünnes fell bis zu den nüstern geht und wenig rosa, links allerdings sieht es Alles so Rau und rosa aus. Und mich wundert es halt weil es einfach nicht nach wächst.. 

Tierart ist nicht da gewesen da es nicht mein eigenes ist und die Besitzerin es nicht für notwendig hält.

0

Es könnte sein, dass das Pferd eine Allergie gegen etwas hat, dass auf der Weide wächst. Schaut mal die Weide durch nach Pflanzen usw! Wenn es nicht besser wird, sag der Besitzerin der TA soll kommen, das ist definitiv nicht normal! Wie alt ist das Pferd?

0
@Alissa03

Sie ist 15.

Sie stand auf einem paddock mit angrenzender weide und auf dem paddock war viel "unkraut" was der vom Hof aber erst nach 2 Tagen vom paddock geholt hat. Vielleicht war dort ja was drauf.. weil auf den weiden ist bei uns kein gras mehr wirklich die bekommen nur Heu dazu gefüttert.

0

Seh da jetzt weder eine Allergie noch eine Entzündung.

Auf dem linken Bild sind links an der nüster ja so kleine Punkte. Da war ne richtige Stelle die ich mit zinksalbe in griff bekommen habe und oben im weissen ist ja auch so ein bisschen was da war es auch. Dies kam nach einem weidenwechsel.

Deswegen meine Vermutung das dort irgendwas drauf war.

0

Was möchtest Du wissen?