Kann mir jemand sagen wo ich für 800 bis 900 euro ein american stefford blue line kaufen kann thx im voraus!?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn das Dein einziges Geld ist, dann solltest Du von jedem Hundekauf Abstand nehmen.

Was meinst Du, wie oft man hier Fragen zu Gesundheitsthemen liest, wo die Leute nicht oder zu spät zum Tierarzt gehen, weil ihnen schlichtweg das Geld fehlt und sie sich nichtmal die Fahrt dorthin, geschweige denn die Behandlung leisten können.

Weiterhin gehört der Staffordshire Bullterrier zu den Listenhunden, das heißt, wenn Du Pech hast, gehen die 800 bis 900 Euro schon für die Hundesteuer drauf - wenn Du überhaupt einen solchen Hund halten darfst.

Blueline ist ein Gendeffekt. Solche Hunde sind häufig mit Erbkrankheiten belastet. (sind wir wieder bei den TA-Kosten)

Und eins noch - Du liest hier einige sehr "fachkundige" Antworten (Ironie), die auf ebay Kleinanzeigen oder Deine Tierwelt verweisen. Laß in jedem Fall die Finger von Verkäufern, die ihre Hunde über solche Plattformen anbieten. Entweder man kauft bei einem seriösen FCI-Züchter, oder man holt sich einen Hund aus dem Tierschutz. Sogenannte "Hobbyzuchten", die auf einschlägigen Plattformen inserieren und ihre "Ware feilbieten", sind in der Regel weiter nichts als skrupellose Vermehrer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In welchem Bundesland lebst du denn?

In den meisten ist das züchten und der Kauf von privat illegal, dort dürfen Hunde nur aus dem Tierheim geholt werden.

Und zudem ist das für einen Rassehund echt wenig. Geh eher auf 1.500-2,000€ Wenn du in einem Bundesland lebst wo das züchten erlaubt ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich nirgendwo,es sei denn bei einem Vermehrer.

Ich habe heute noch mit einer Bekannten gesprochen, die Hunde züchtet. Keine Staffords, sondern Wasserhunde, aber das ist ja auch egal. Der Aufwand, die ein korrekter Züchter leisten muss, ist ja gleich.

Sie gibt keinen Hund unter 1500 Euro ab und hat dabei nicht mal den Anspruch, etwas dabei zu verdienen. Es ist ein Hobby, das sie sich  alle zwei Jahre leistet. Sie hat vier Hündinnnen, die mitnichten alle zwei Jahre gedeckt werden.

Dafür sind ihre WElpen allerbestens aufgezogen,gesund, sozialisiert, von einer gesunden Mutter und einem ausgesuchten Rüden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kleine Frage am Rande:

in welchem Bundesland wohnst du denn? In NRW oder Bayern z.B. DARFST du dir einen solchen Hund gar nicht kaufen, sondern nur nach vorheriger strenger Überprüfung etc. aus dem Tierschutz übernehmen.

Auch in anderen Bundesländern gibt es noch mehr oder weniger strenge Vorschriften für einen solchen Hund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du für 900€ lange sparen musstest, ist ein Hund zu teuer für dich. Der verursacht nämlich laufende Kosten. Du musst ihn versichern und versteuern, was bei Listenhunden kein billiger Spaß ist. Du musst in die Hundeschule, das kostet auch Geld. Der Hund braucht Futter und nicht das lausige zeug für unter 10€ pro Sack. Impfungen sind auch nötig und dann war der Hund noch nicht krank. was machst du wenn der Hund krank wird und dauerhaft teure Medikamente nehmen muss? Wenn eine Operation bezahlt werden muss?

Zudem bekommst du für das Geld keinen Hund von einem seriösen Züchter, sondern nur vom Vermehrer. Der achtet aber nicht auf Inzucht und Erbkrankheiten und hält seine Tiere unter unwürdigen Bedingungen. Wer so einen Hund kauft hat gute Chancen ein Tier zu bekommen, das schon jung schwer erkrankt und psychisch schon einen Knacks weg hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Moin...
Na das ist doch eine wunderbare Sache mit dem Geld. Hast du dir außer über
den Anschaffungspreis evtl. auch noch über 'n paar andere Sachen Gedanken
gemacht?

Ist dir z. B. bewusst was du dir da überhaupt für einen Kollegen
anschaffen willst o. vielmehr was es grundsätzlich für dich in Zukunft bedeutet überhaupt einen Hund zu halten? Hast du Zeit für den Burschen?

Als Welpe musst du alle 2 bis 4 Stunden mit ihm raus und das auch nachts damit er seine Geschäfte erledigen kann was übrigens auch du ihm erstmal beibringen musst. Die Zeit und Geduld, die du benötigst um deinen Hund zu erziehen ist auch 'ne ganz schöne Hausnummer und mit einem Bullterrier hast du in Sachen Erziehung sogar die Königsdisziplin gezogen. Gerade so ein Hund sollte besonders sorgfältig und gut erzogen sein weil zum einen solche Rassen bei den meisten (überwiegend ungebildeten und engstirnigen) Menschen dank unserer Medien und Politik im Vorne herein schon abgestempelt sind und noch hinzu kommt das ein solcher Hund ´nen ganz schönen Schaden anrichten kann, solltest du mal die Kontrolle über das Tier verlieren. So o. so geht das letztendlich nur an dem Tier aus das dann wahrscheinlich "unschuldig" eingeschläfert wird...

Der nächste Punkt sind die Kosten die auf dich zukommen werden wie etwa Tierarztrechnungen (Impfungen usw.), Zubehör und Ausstattung, Versicherungen, Futter und auch für Training (zu einer Hundeschule rate ich grundsätzlich). Wenn du möchtest kann ich für dich gerne mal zusammenrechnen was mich mein Hund in den letzten 6 Jahren gekostet hat.Ich bin mir nicht mal ganz sicher ob ich das selbst wirklich wissen will...

Das alles und noch viel mehr (Rio Reiser oder :)) würd ich machen... Quatsch, sorry... Das alles hast du dann die nächsten 11 bis 15 Jahre vor dir was eine recht lange Zeit sein kann. Diesen Aspekt vergessen die meisten immer...

Warum willst du eigentlich gerade eine solche Rasse, wie bist du da drauf gekommen?

Wenn du es dir wirklich gut überlegt haben solltest dann freut es mich das du dir einen Hund holen willst und stehe auch gerne immer für Fragen bereit. Ohne Hundeerfahrung würde ich dir allerdings von einem Bullterrier eindringlichst abraten. Glaub mir, ich weiß wovon ich rede da ich seit gut 20 Jahren mit solchen Tieren verkehre und selbst einen Irish Staffordshire Pitbull Terrier an meiner Seite habe.  Sollte das "jetz einfach mal ein Wunsch" von dir sein lass bitte die Finger von einem Hund denn du machst damit nicht nur ihn, sondern auch dich unglücklich damit...

Ach ja, abschließend noch eins... Die Dinger schreibt man Stafford und nich Stefford...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und wer zahlt dann noch den Tierarzt ?
In welchem Bundesland wohnst du?
Normalerweise beim Züchter aber es gibt unzälige davon im Tierheim

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

warum blueline, weil die so schön krankgezüchtet sind und erhebliche Gesundheitsprobleme haben?

was Besonderes ist das ganz bstimmt nicht!

weißt Du überhaupt was "blueline" bedeutet? 

es ist nichts anderes als die Bezeichnung der grauen Farbe, die einzig und allein aus einen Gendefekt resultiert. Hauterkrankungen, Taub-u. Blindheit sind meist die Folge!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Spare nicht am falschen ende. Schau im Tierheim. Befasse dich mal mit der Problematik dieser Rasse.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EySickMyDuck
02.02.2017, 14:39

Servus...

die da wäre? (also die Problematik)

0
Kommentar von Gingeroni
03.02.2017, 01:58

Naja und die Problematik mit der krassen überzüchtung und dem Überangebot dieser Hunde.. die Tierheime sind voll mit ihnen und es werden immer neue Produziert. Oft halt auch echt inzestiös.

1
Kommentar von Gingeroni
03.02.2017, 16:01

Aber grad bei staffs find ich zumindest das überangebot krass.. Ich arbeite viel mit dem Berliner Tierheim und zu bestimmt 80% sind die Hundeboxen mit staffs oder deren mischlinge belegt.. tolle Hunde aber oft in den Händen der falschen Leute

1

In welchem Bundesland lebst Du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, schauen Sie mal unter der App EBay Kleinanzeigen dort werden Verschiedene Rassen angeboten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berni74
02.02.2017, 14:50

Ganz schlechter Tipp! Bei ebay Kleinanzeigen kauft man keinen Hund.

4
Kommentar von EySickMyDuck
02.02.2017, 15:21

und am Besten noch in´s Postfach liefern lassen...

Ich hoffe schwer dein Beitrag ist ironisch gemeint...

4

Was möchtest Du wissen?