Kann mir jemand sagen, wie Religion die Demokratie im Staat stärkt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

In der Demokratie (= Deutschland) stärkt Religion den Staat nicht. Umgekehrt stärkt ein demokratischer Staat die Religionen weil er alle zulässt und für Toleranz ist.

Eine Religion kann den Staat nur stärken wenn es ein Religionsstaat ist, also z. B. sich "Islamische Republik .... " nennt. Wäre genau so wie wenn sich ein Staat "Christliche Republik ... " nennen würde, aber das gibt es nicht.

Wo die Religion den Staat übernehmen will dann schwächt die Religion den Staat weil sie dann gegen Toleranz und Demolratie ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst mal müsste man klären, um welche Religion es geht.

Es gibt davon etliche. Die grossen drei abrahamitischen können auf jeden falll nicht gemeint sein, diese sind eine göttliche diktatur und schaden der demokratie eher als sie nützen.

Dies würde ich in deiner stelle in der hausarbeit heraus arbeiten

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja kann ich:

religion stärkt NICHT die demokratie, denn gerade der monotheismus ist NICHT demokratisch, wie auch, wenn schon alleind diese märchenfigur den ALLEINIGEN machtanspruch für sich reklamiert........

wenn man nur einen einzigen gott anbeten darf, hat das nichts mit demokratie, aber viel mit einer diktatur zu tun und genau DASS ist der monotheismus und deshalb stärkt eine religion NIEMALS einen demokratisch regierten staat...........:)

in der realität sieht man dass auch so schön daran, dass sämtliche glaubensgruppen die anderen bekämpfen oder ablehnen............ tolle demokratie...........*g*

und selbst die märchenfigur im alten testament beweist so schön, wie er mit anderen kulturen umgegangen ist, sie ausrotten ließ oder zu sklaven machte.............:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das wüsste ich auch mal gerne- aus meiner Sicht hat die Religion weitestgehend nur negativen Einfluss auf die Demokratie (habe prinzipiell nichts gegen Religion)- bin mal gespannt, ob hier ernsthaft jemand was positives anführen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na, das ist eher eine Fangfrage. Religion ist für die Demokratie nicht nötig und nützlich auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Religion stärkt die Demokratie im Staat überhaupt nicht.

Musterbeispiel Islam: Ein Großteil der Muslims pfeifen auf alle staatlichen Gesetze und behaupten, nur der Scharia (mittelalterliches islamistisches Recht mit Händeabhacken, Todesstrafe usw.) zu folgen. Merkel jubelt natürlich dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?