Kann mir jemand sagen was der unterschied zwischen den beiden berufen ist?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

MTA ist mein Beruf. Dann bist du quasi so etwas wie Laborant oder Radiologe... Medizinische Fachangestellte ist hingegen die neue Bezeichnung für Arzthelferin.

Ach du meine Güte! Da sind ja zum teil beschämende Antworten geliefert worden!

  1. Richtig ist, dass der/die med. Fachangestellte MFA früher der/die Arzthelfer/in war. Also wurde hier nur ´ne neue Bezeichnung verpasst.
  2. MTA bedeutet "medizinisch technischer Assistent". Um diese Berufsbezeichnung führen zu dürfen, muss man seine 3-jährige schulische Ausbildung mit einem Staatsexamen erfolgreich abschliessen. Dabei gibt es -meines Wissens- 3 verschiedene Fachrichtungen: MTA-F ~für Funktionsdiagnostik, MTA-L ~für Labormedizin, MTA-R ~für Radiologie.

Bin selbst MTA-R und möchte weder mit einer MFA, noch mit ´ner "Röntgenschwester" (= MFA bzw. Krankenschwester mit Röntgenschein") verwechselt weden!!!

15

Hey :) diese Thema ist ja nun schon gute 6 Jahre lang her, dennoch würde ich gerne wissen, ob Sie MTRA gemacht haben, oder ob Sie eine Ausbildung als MTA gemacht haben und sich dann auf die Radiologie spezialisiert haben?

0
2
@minime6114

Hallo minime6114,

Die MTA-R Ausbildung gibt es nur speziell an medizinischen Schulzentren (staatlich) oder anderen Erwachsenenbildungseinrichtungen (privat). Vorraussetzung Realschulabschluss oder Hauptschule mit entsprechender Berufsausbildung (bitte nachlesen). Dauer 3 Jahre schulische Ausbildung (heisst: KEIN Verdienst, aber Schüler-BaFöG möglich). Private Schulen verlangen ordentlich Gebühr, ich habe an einer staatlichen Einrichtung lediglich 70 D-MARK (lang ists her) monatl. Unkostenbeitrag zahlen müssen. Mittlerweile sind die Anmeldungszahlen relativ niedrig ("Wer macht schon 3 Jahre ohne Verdienst eine ziemlich harte Ausbildung mit?" und "Wer kennt diesen Beruf überhaupt?"), heisst, dass die Chancen auf einen Platz sehr gut sind.

MTA-L ist eine separate Ausbildung. Dauert ebenso lang. Wechsel während der Ausbildung ist schon lange nicht mehr möglich.

Mein ehemaliges Schulzentrum bietet meist im Frühjahr einen Tag der offenen Tür an. Informier Dich im Jobcenter. Die können Dir bestimmt Adressen geben.

Danke für Dein Interesse.Hoffe, ich kann Dir weiterhelfen :-)

0

Medizinisch-technische Assistentin bzw. Medizinisch-technischer Assistent (MTA) ist die Sammelbezeichnung für Berufsangehörige, die (in Deutschland) die Vorschriften des Gesetzes über technische Assistenten in der Medizin (MTA-Gesetz) erfüllen. Im einzelnen sind dies

Medizinisch-technischer Assistent - Funktionsdiagnostik (MTAF) Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent (MTLA oder MTA-L) Medizinisch-technischer Radiologieassistent (MTRA oder MTA-R) Veterinärmedizinisch-technischer Assistent (VMTA)

Medizinische Fachangestellte (MFA) (bis zum 31. Juli 2006: Arzthelfer) arbeiten überwiegend in Arztpraxen zur Unterstützung der Ärzte. Ausgebildet und beschäftigt werden die Berufsangehörigen zum Beispiel auch in Krankenhäusern. Als Arbeitgeber kommen darüber hinaus fast alle Behörden, Organisationen, Institutionen und Unternehmen in Betracht, die über einen eigenen ärztlichen Dienst verfügen oder als medizinische Dienstleister (mit ärztlichem Personal oder auch Pflegefachkräften) für andere tätig sind.

Was möchtest Du wissen?