Kann mir jemand sagen ob die waschmaschine im 19.Jahrhundert erfunden wurde?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Am 23. Februar 1767 entwickelte der Regensburger Theologe Jacob Christian Schäffern eine Rührflügelmaschine.

Am 28. März 1797 erhielt der US-Amerikaner Nathaniel Briggs das erste Patent auf eine Waschmaschine. Seine Erfindung ähnelte mehr einem Waschbrett mit Kurbel. Mehrere Holzwalzen drückten Schmutz aus der Wäsche.[8]

1858 wurde eine Trommelwaschmaschine von Hamilton Smirt entwickelt.

1901 wurde von dem Amerikaner Alva J. Fisher eine elektrische Waschmaschine entwickelt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Waschmaschine

Geschichte der Waschmaschine

  • 1767 entwickelt der Regensburger Theologe Jacob Christian Schäffern eine Rührflügelmaschine.
    • 1858 wird eine Trommelwaschmaschine von Hamilton Smirt entwickelt.
    • 1901 wird von dem Amerikaner Alva J. Fisher eine elektrische Waschmaschine entwickelt.

Die erste vollautomatische Waschmaschine kam in Amerika 1946, in Deutschland 1951 auf den Markt. Mitte der 1950er Jahre kamen einige Geschäftsleute auf die Idee, Waschmaschinen tageweise an Privathaushalte zu vermieten; schließlich konnten sich damals nur wenige Familien eine eigene Waschmaschine kaufen. Mit der Verbreitung der Maschinen konnten immer mehr Haushalte mehr Zeit für andere Tätigkeiten nutzen. Heutzutage sind Waschmaschinen preiswerter Standard und zur Abhebung der Premiummarken geht daher der Trend in Richtung vernetzte Hausgeräte, meist über Powerline-Lösungen. Das Ziel der Hersteller ist dabei, den Mehrwert bei der Gerätenutzung zu steigern und neue (Fern)bedienmöglichkeiten zu schaffen.

Im 19. Jahrhundert wurden in großen Städten Probewaschtage mit Schauwaschen abgehalten, um Werbung für die damals neue Technologie zu machen. Von einer solchen Veranstaltung berichten die Innsbrucker Nachrichten vom 6. April 1889:

Gestern nachmittags fand im Hofe des Kreid'schen Hauses ein Schauwaschen statt, welches von Hrn. A. Toms mit einer Nevburg'schen Patentwaschmaschine ausgeführt wurde. Die Produktion, wenn man so sagen darf, wurde von einer stets wechselnden Menge Damen auf das Aufmerksamste verfolgt. Mittelst der Maschine ist man im Stande, in 5 Minuten jede Wäsche (es wurde auch mit einer experimentiert, die herzlich schwarz war) in einer Art zu reinigen, wie es mit solcher Schonung der Wäsche und solcher Ersparung an Brennmaterial und Arbeitskraft unter keinen Umständen sonst geschehen kann. Dazu kommt, dass die Maschine höchst einfacher Konstruktion ist, sodass sie ohne jede Schwierigkeit von jedem Dienstboten bedient werden kann. Die Leistungsfähigkeit der Nevburgermaschine – man kann ein Quantum von 20 Herrenhemden in 5 Minuten rein haben – steht wohl einzig da. Dabei ist der Preis einer ganz geringer. Hr. Toms ist bereit, in jedem Hause, wo man es verlangt, ein Probewaschen abzuhalten.

warum schreibst Du gleich das ganze Referat?

0

google: erfindung waschmaschine --> wikipedia: geschichte der waschmaschine... da sollte das ja wohl gefunden werden können ;)

Was möchtest Du wissen?