Kann mir jemand sagen ob das ein gutes Ausbildungszeugnis ist?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Es ist sehr kurz und es steht nichts über die Leistung drin. Hört sich für mich so ein bisschen nach "Dienst nach Vorschrift" an.

Klingt gut, aber nicht hervorragend. Über deine berufliche Qualifikation wird nichts weiter gesagt, außer, dass du an Schulungen teilgenommen hast. Ob du - neben Pünktlichkeit und anständigem Verhalten - aber gut in deinem Job warst, bleibt offen.

Dass reißt niemanden vom Hocker,aber den Umständen entsprechend ist es OK.

Ich glaube nicht, dass das ein negativer Schlüssel ist. Pünktlich ist gut und aufrichtig auch. Zu deinen Kollegen warst du stets fair und freundlich. Man kann da nichts negatives zu sagen. Das Zeugnis ist einwandfrei. Wörter wie "stets" etc. sind positive Schlüssel.

ja aber es steht da ja nicht stets fair und freundlich..

0
@smiley86

loyal und korrekt ist doch nicht schlecht? Da kann man doch nicht intepretieren sie sein 'ne Schlägerin oder was? Das Zeugnis ist nicht negativ...

0

finds nicht allzu gut..also das wär wohl die note 3 in etwa..hättest die chance gahbt ein neues zu bekommen..was sich besser anhört..oder am besten eines selbst entwerfen..wenn der ag das für angemessen hält dann einfach unterschreiben lassen und fertig;)

ein wenig mehr über deine tätigkeit wäre nicht schlecht gewesen, aber ist schon ein gutes zeugnis, nur knapp halt.

Also wenn man sich mit Arbeitszeugnissen auskennt dann ist deines nicht der unbedingte Kracher.Weiss allerdings auch nicht ob dein Arbeitgeber das mit Absicht oder aus reiner Unwissenheit gemacht hat.

Könnte mir vorstellen das es Absicht war. Ich bin am überlegen ob ich ein neues anforden sollte

0

dürftig und sehr kurz formuliert... der arbeitgeber hat sich an die unbedingt notwendigen sachen gehalten....

Es fehlt beispielsweise komplett die Beschreibung Deiner Tätigkeiten.

joa is doch tadellos... wurdest nich gefeuert oder so und warst immer schön lieb und brav - besser gehts doch fast ned oder? :)

Naja. Der Knaller ist es nicht. Warum hast Du denn aufgehört?

Ich wurde von ihm gekündigt weil angeblich geld gefehlt hatte abersie konnten es nicht beweisen dass ich es war da jeder x beliebige zur kasse zugang hatte. Man hatte sich auf ein fristgerechte kündigung geeinigt aber klagen wollte ich nich das hätt eh nix gebracht ausser evtl. einer minimalen abfindung und lauter äreger

0

Ein wenig spärlich, aber sonst ok.

Viele kleinere Handwerksbetriebe tun sich schwer mit ausgeklügelten Zeugnissen. Aber ich denke auch , es ist ok.

0

Das ist nicht so gut.

Was möchtest Du wissen?