Kann mir jemand mit Erfahrung sagen, wie man sich ernähren sollte, wenn man Sport treibt und auch im Alltag?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Genügend Eiweiß essen, nur Krafttraining machen, wenn genügend Eiweiß vorhanden ist. Ausdauertraining nur machen, wenn genug Kohlenhydratenreserve vorhanden ist. (da sonst Muskelmasse verbrannt wird)

Krafttraining und Ausdauertraining nicht beide an einem Tag machen.

Ansonsten Zucker, Weißmehl, Süßigkeiten, süße Getränke, Fastfood, fette Tierprodukte, gesättigte Fettsäuren, Alkohol, Kaffee vermeiden.

Viel frisches oder tiefgekühlten (am Besten aus der Region) Obst und Gemüse, fettes Fisch (wegen Omega 3 Fettsäure), mageres Tierprodukte, Vollkornprodukte, Mineralwasser, pflanzliche Fette (aber sparsam)

Gesundes Schlaf reduziert Heißhunger.

Öfter mal zu Fuß oder mit dem Fahrrad fahren statt mit dem Auto fahren.

Viel Sex haben.

Sich auch mal selbst belohnen. Zum Beispiel nach einer Woche darf es mal ein Eis sein. Damit man motiviert bleibt.

Vielleicht druckt du ein Bild aus, wo ein perfekter Körper enthalten ist. Du siehst dir das ständig an, um am Ball zu bleiben.

Visualisiere in deinem Kopf, wie dein Idealkörper aussieht. Auch das hilft.

Siehe hier:

http://www.menshealth.de/artikel/mehr-muskeln-mit-gedanken-workout.18065.html

Nicht essen, wenn dir langweilig ist, stattdessen unternimmt was, zum Beispiel mit Freunden quatschen, malen, ein Buch über Fitness lesen oder so ähnliches, sich selbst loben, spazieren gehen, sich ein Hobby suchen, lachen,...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eiweisse essen:
Fisch
Fleisch
Maherquark
Buttermilch
Eier
Kürbis
Mehr obst und gemüse
Vollkornprodukte
Selber kochen frisch einkaufen und frisches essen
Statt zu viel süßem lieber obst und gemüse und mal nen Schlemmer tag einlegen das tut dir gut :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe durch die Pille 8 kg  zugenommen und möchte abnehmen

Wie wärs mit Pille absetzen und hormonfrei verhüten? Was spricht hier dagegen? Solange es keine medizinisch belegbaren Gründe sind, sind es auch keine.

Ich habe auch einige Jahre mit der Pille verhütet doch letztendlich habe ich mich einmal näher mit den Nebenwirkungen der Pille beschäftigt und war schockiert. Ich bekam Panik. Für mich stand fest: nie wieder! Das will ich meinem Körper nie wieder antun.

Ich bereue es die Pille überhaupt jemals eingenommen zu haben. Ich habe die Pille nun schon ca 2 Monate abgesetzt und mein Körper kämpft immernoch mit den Spätfolgen.

Daher (und aufgrund der vielen möglichen Beeinflussungsfaktoren der Pille wie Antibiotika, Durchfall, Erbrechen, Medikamente, Vergessen uvm) habe ich mich über hormonfreie Verhütungsmethoden ausführlich im Netz informiert. Dann bin ich auf die Kupferkette (Gynefix) gestoßen und war sofort begeistert.

Die Vorteile der Gynefix Kupferkette:

♥  Empfängnisschutz für 5 Jahre ohne täglich daran denken zu müssen (kann aber jederzeit gezogen werden - eine Schwangerschaft ist dann sofort möglich - bei der Pille nicht unbedingt)

♥  Hoher Verhütungsschutz mit einem Pearl-Index von 0,1 bis 0,5 (damit sicherer als die Pille)

♥  Nebenwirkungen treten nur selten auf

♥  Ohne Hormone

♥  Kein Risiko von Anwendungsfehlern (wird also auch nicht durch Erbrechen, Antibiotika, Durchfall, o.ä. beeinflusst - kann auch nicht vergessen werden)

♥  Für nahezu jede Frau geeignet

♥  Hohe Zufriedenheitsquote der Anwenderinnen (kann ich nur bestätigen)

♥  der natürliche Zyklus bleibt erhalten

♥  Als Notfallverhütung eine sichere Alternative zur Pille danach

Wenn dich die Kupferkette neugierig gemacht hat informiere dich einfach mal auf der Herstellerwebsite dort findest du ausreichend Infomaterial oder bei einem ausgebildeten Gynefix-Arzt in deiner Nähe. Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung :-)

Fang an wie ein Mensch zu leben und höre auf wie ein Roboter zu funktionieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von empiredaydream
11.03.2016, 06:59

ich nehme die pille zur therapie meines pco syndroms... ich benutze es nur aus diesem einzigen grund... & muss  diese einige Jahre einnehmen damit ich später  Kinder bekommen kann, weil es sonst sehr schwer sein könnte

0

Ernährungsumstellung, crash diäten führen im besten fall zu jojo im schlimmsten zu ner esstörung.

Probier high carb (kohlenhydrate/fette/eiweis verteilung [%] 80/10/10) vegan. Das genaue konzept zu erklären ist zu ausführlich, drum selbst googlen. 

Basics. Kohlenhydrate machen nicht dick, sie werden in energie ungewandelt, fett macht dick! Selbst bei einem kohlenhydrat überschuss werden dies nicht in fett umgewandelt. Erst werden glycogenspeicher für kurzfristige energiebereitstellung aufgefüllt (drum essen bspw. Ausdauersportler vor wettkämpfen kohlenhydrate) dann erst in körperfett umgewandelt allerdings haben kohlenhydraten eine ganz andere biochemische struktur als fett. Bei der umwandlung verbrennt der körper schon 60 % der khyd. Und ist dein körper mit genügend khyd versorgt hast du auch keine heißhungeratacken.

Sport regelmäßig und was dir spaß macht. 

Am wichtigsten, gedult und konsistenz. Kurzfristige Ziele sind nichts wert, da du das gewicht nicht halten kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?