Kann mir jemand mit diesen Gleichungen bitte helfen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Bei Betragsgleichungen musst du einfach eine Fallunterscheidung vornehmen. D.h., einmal gehst du davon aus, dass x >= 0 ist und das andere Mal davon, dass x < 0. Jeweils ganz gewöhnlich nach x auflösen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
maxim008 13.12.2015, 11:49

Das sind keine Betragsgleichungen. Die Klammern habe ich nur hinzugefügt, weil die jeweiligen Brüche zusammen gehören. Sonst hätte ich das gemacht I I.

0
maxim008 13.12.2015, 11:57
@seifreundlich2

Ups, mein Fehler. Wir machen zur Zeit Betragsgleichungen, aber das ist nur Wiederholung. Hab mich jetzt selbst verheddert. Aber Danke, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast.

0
seifreundlich2 13.12.2015, 12:55
@maxim008

Ok. Also...

Zu a) Sei die Gleichung x/a - a/x = 3/2 gegeben. Dann ergibt sich durch Umformung

x/a - a/x = 3/2 | TU

1/a * x - a * 1/x = 3/2 | * x

1/a * x^2 - a = 3/2 | -(3/2)

1/a * x^2 - a - 3/2 = 0

Jetzt wendest du die Mitternachtsformel oder die pq-Formel an.

x_1,2 = -b / (2a') ± sqrt(b^2 - 4a'c) / (2a')

Mit a' = 1/a, b = -a und c = -3/2 folgt

x_1,2 = -(-a) / (2 * 1/a) ± sqrt((-a)^2 - 4 * 1/a * (-3/2)) / (2 * 1/a)

[...]

Aufgaben b) und c) sind analog lösbar.

0

Was möchtest Du wissen?