Kann mir jemand kurz und knapp sagen, wie man Krebs bekommen kann?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Krebszellen sind Zellen, die entartet sind, soweit, so unklar. Das heißt, normalerweise hört eine Zelle auf zu wachsen, wenn sie ihre Endform erreicht hat. Entartete Zellen wachsen aber weiter und bilden somit Tumoren. Jeder Mensch hat in seinem Körper ab und an diese Zellen, in denen irgendwas schief läuft, die also nicht nach ihrem Bauplan funktionieren. Normal schafft das Immunsystem diese Störenfriede ähnlich wie ein Türsteher raus, nur gibt es halt manch einen Körper, in dem das nicht funzt. Bei mir war es eine Darmkrankheit, die den Krebs ausgelöst hat: mein Darm war kaputt durch die Krankheit und quasi eine Art sozialer Wohnungsbau für Krebszellen. Ähnlich ideale Bedingungen finden Krebszellen e.g. in der Lunge eines Rauchers, oder in der Leber eines Trinkers oder in zu weichen Knochen. Das wäre halt eine Antwort, im Prinzip gäbe es noch Hunderte mehr, wenn die Wissenschaft es genau wüsste, dann würde man es sicher abstellen :)

Mit Krebs wird allgemein eine Gruppe von bösartigen Tumor-Erkrankungen bezeichnet, deren Gemeinsamkeit es ist, dass sie einem UNKONTROLLIERTEN Wachstum von Tumorzellen unterliegen. Dieses unkontrollierte Zellenwachstum kann Gewebe/Organe zerstören oder infiltrieren. Genauere Mechanismen, WARUM es dazu kommt - und das betrifft nun Deine Frage - sind bisher noch nicht oder nur sehr unzureichend bekannt. Es können im Prinzip alle Organe des Menschen (auch Blut zum Beispiel) befallen werden. Von der Statistik her sind es vor allem ältere und alte Menschen, die von Krebserkrankungen befallen werden (damit auch eine längere Exposition gegenüber sogenannten kanzerogenen, also krebserregenden, Stoffen!), bei jungen Menschen kommt dies vergleichsweise seltener vor.

Da gibt es viele Möglichkeiten, Strahlung (z.B. durch die Sonne), krebsfördernde Gifte (z.B. wenn du rauchst oder Asbest-Staub einatmest), "einfach so" (ein paar Körperzellen werden jeden Tag in jedem von uns zu Krebszellen, aber die meisten davon kann unser Immunsystem vernichten), mindestens einige Arten von Krebs können durch Viren entstehen, manche Leute haben durch ihre Gene ein erhöhtes Risiko und wahrscheinlich gibt es noch mehr mögliche Ursachen.

Bekomm ich auch Krebs?

Hallo Community,

mein Opa hatte Krebs und ist verstorben. Meine Mutter hat auch Krebs. Krebs liegt also in unserer Familie. Werde ich auch Krebs bekommen? Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit?

...zur Frage

Glaubt Ihr an Krebs warum manche Menschen bekommen krebs und die anderen nicht? Auch Kinder bekommen krebs ,obwohl sie noch am Anfang des Lebens sind .wieso?

was verursacht krebs?

...zur Frage

Kann es sein das ich Krebs habe? Oder kann ich es bekommen?

Kann es sein? Oder kann ich es bekommen?

Mein Großtante hat krebs im Unterleib und Brustkrebs. Also von meiner Oma (Mütterlicher Seite) Die Schwester.

und wenn kann ich sterben?

...zur Frage

Meine Mama todkrank, wie geht man mit sowas um?

Hallo Leute,

Bei meiner Mama ist im Dezember festgestellt worden, dass sie nach 3 (!) Krebserkrankungen nun Metastasen hat.. in der Leber, den Knochen sowie der Pleura. Es besteht keine Hoffnung auf Heilung. Nur wenige Tage vor der Diagnose ist mein Großvater verstorben und nur 4 wochen davor, verstarb auch der Vater meiner Mutter an den Folgen des Krebses. Ich leide nun unter starken Angststörungen. Ich denke viel über das Sterben und Tod sein nach. Wenn ich daran denke, packt mich die Angst und ich spüre wie Machtlos ich bin. Ich habe außerdem eine hypochondrische Störung entwickelt. Soll heißen, bei minimalen Veränderungen im Körper oder kleinsten Schmerzen, gehe ich direkt davon aus, an schlimmen Krankheit erkrankt zu sein (ALS, MS, tödlicher Krebs, Schlaganfall, Herzinfarkt...). Und umso weiter ich mich über diese Krankheiten informiere um so stärker werden die Symptome, welche real sind! Ich habe jetzt über 4 Wochen in Stechen in der Brust gehabt, hatte schwache kraftlose Beine und litt unter Übelkeit. Die Wahrscheinlichkeit an einer tödlichen Krankheit erkrankt zu sein ist minimal, da ich erst 20 Jahre alt bin. Aber ich bilde mir eben (so wie das bei Angststörungen eben ist) ein, dass es ja andererseits leider auch mir passieren könnte... Meine HA meinte, diese Beschwerden kämen wohl von meiner Angststörung, die wirklich sehr ausgeprägt ist.

Hat da jemand Erfahrungen & kann mich diesbezüglich etwas beruhigen?

Danke :) Habt einen schönen Frühlingstag!

...zur Frage

Ärzte helfen mir nicht. Große Lymphknotenschwellungen. Hilfe?

Hallo.. ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Versuche mich kurz zu fassen. Ich habe viele geschwollene Lymphknoten im Kopfbereich. Hals, Nacken u.s.w. Ich war oft in letzter Zeit bei meinem HNO deswegen, der hat auch immer einen Ultraschall gemacht und meinte die Lymphknoten sind zwar etwas größer aber oval, was gut ist. Er meint wohl auch dass alle noch unter einem cm groß sind, wobei er sich die im Nacken nie wirklich anguckt und ich empfinde die als größer. Ich habe ihn auf eine Biopsie angesprochen, weil man nur damit Gewissheit haben kann. Er sagt dass er denkt das würde keiner bei mir durchführen, denn wenn was schief gehen sollte müsste man beweisen dass die Biopsie einen Grund hatte, was bei mir anscheinend nicht der Fall ist. Ich war dann am Montag bei einer Onkologin, die nur zu mir ins Wartezimmer gekommen ist und kurz meinen Hals abgetastet hat. Mir wurde dann Blut abgenommen. Entzündungswerte sind unauffällig. MRT Thorax unauffällig. Röntgen der Zähne ebenso unauffällig.

Ja was soll ich sagen. Ich vermute wirklich dass ich Morbus Hodgkin habe. Was soll ich jetzt tun? Zu wem soll ich mich noch wenden? Alles was ich will ist einfach dass mich ein Arzt mal ernst nimmt deswegen und eine Biopsie veranlasst.

Danke an alle die sich die Zeit nehmen um mir Tipps zu geben.

...zur Frage

Wie hoch ist die Chance Krebs zu bekommen wenn man raucht?

Hallo

man hört immer nur das man Krebs bekommt wenn man raucht aber wie groß die Möglichkeit tatsächlich ist bekommt man nie gesagt. Nie werden echte Prozentzahlen gesagt.

Also nehmen wir an 100.000 Menschen werden ihr Leben lang rauchen wie viele von ihnen werden vorzeitig an Krebs sterben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?