Kann mir jemand Infos bzgl. eines Art buddhistischem Liebesrituals geben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn hinter einer solchen Handlung kein Glaube steht, ist es doch eigentlich der reine Kitsch. Ich glaube nicht, dass ein gläubiger Mönch sich für eine solche Zeremonie zur Verfügung stellen würde.

Das gibt es. Gegen eine ordentliche Spende für das Kloster ist fast alles möglich...

Innerlich aber "grinsen" die Buddhisten über die Westler, die so etwas möchten. Denn im Buddhismus ist der Ort, an dem man geboren wird, und die Religion, in der man geboren wird, eine Vorsehung. Als im Christentum Geborener jetzt Buddhist werden zu wollen, ist aus buddhistischer Sicht ein "Verlassen des vorgezeichneten Weges". Das hat selbst der Dalai Lama einmal ähnlich beschrieben...

Da müsst ihr nach Japan. In Japan bei einem Shinto-Priester geht das. Shinto ist aber kein Buddhismus. In Thailand gibt es aber meines Wissens fast ausschließlich Buddhismus und sicher kein Shinto. Und eines der Regeln im Buddhismus für die Gläubigen die nicht im Kloster sind ist das man keinen Sex ausserhalb der Ehe haben soll.

Und da du ja gerade gesagt hast das du nicht heiraten willst, werden dir die Buddhistischen Mönche in Thailand für euer uneheliches Zusammensein sicher keinen Segen aussprechen.

Wie gesagt, Shinto ist die einzige Religion die ich kenne die das (vielleicht) machen würde.

Schließe mich den beiden vorherigen Antworten an. Lasst es sein und genießt euren Liebesurlaub so und glaubt an euer Liebesversprechen!

Was möchtest Du wissen?