Kann mir jemand helfen Latein zu übersetzen?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wer überprüft und von diesem für geeignet befunden worden war,den ließ er sofort in die Schule aufnehmen und eine gewisse Zeit (lang) schweigen. Der aber, der schwieg, hörte (es muss "audiebat" heißen) das, was von den anderen gesagt wurde. Und es war ihm nicht erlaubt nachzufragen, wenn er zu wenig verstanden hatte, und auch nicht zu kommentieren, was er gehört hatte. Jeder aber schwieg nicht weniger als (mindestens) zwei Jahre lang. Sobald sie aber diese Dinge, die schwersten aller Dinge, nämlich schweigen und zuhören, gelernt hatten und schon begonnen hatten durch Schweigen/Stille gebildet zu werden, da war es ihnen erlaubt, Worte zu gebrauchen und Fragen zu stellen und, was sie gehört hatten, aufzuschreiben und, was sie selbst meinten, zu äußern (= ihre eigene Meinung zu äußern).

wieso :  ließ ... aufnehmen ?

ich versteh nicht wie du da auf lassen kommst

oh und danke für deine Hilfe

0
@verryfafa

Erstmal danke für die Belohnung :)

"ließ ... aufnehmen" ergibt sich aus "iubebat". Wörtlich: er befahl (aci), dass dieser (eum) sofort .... aufgenommen wurde/wird (recipi = Inf.Passiv). Statt "befehlen" passt besser "lassen, veranlassen"

0

Hilfe! Kann mir jemand bei der Übersetzung dieses Textes helfen?

Ich muss diesen Text übersetzen, doch ich versuche schon seit 2 Stunden, diesen Text zu Übersetzen: "Baioaricum deinde bellum et repente ortum et celeri fine conpletum est. Quod superbia simul ac socordia Tassilonis ducis excitavit; qui hortatu uxoris, quae filia Desiderii regis erat ac patris exilium per maritum ulcisci posse putabat, iuncto foedere cum Hunis, qui Baioariis sunt ab oriente contermini, non solum imperata non facere, sed bello regem provocare temptabat." Kann mir jemand helfen?!?

...zur Frage

Dringend! Lateinübersetzung Marco Polo- Frauen im Mongolenreich

Hey,

in Latein überstzen wir gerade die Texte von Marco Polos Reise. An 'Frauen im Mongolenreich' scheitere ich aber kläglich..kann mir jemand helfen oder mir ein paar gute Tipps geben?

Vielen Dank schonmal, Katschel :)

Hier nochmal der Text:

Mulieres Tartarorum virtis suis fidissimae sunt. Apus eos absurdum valde est et-on-tolerabile prorsus, ut vir aliqui ad uxorem proximi sui audeat accedere. Dilgentissimae eavent, ne in hac re sibi inter se iniuriam facere. Quolibet autem iuxta eorum consuetudinem habere potest uxores tot matrimonio, quot nutrire potest. Prima tamen uxor principalior et honorabilior putatur ceteris. Praeter sorores omens consanguineas uxores accipiunt. Nuptias solemnes faciunt, cum traduntur uxores. Viri ad uxoribus non recipiunt dotes, sed e contrario ipsi eis et earum matribus dotem praebent. Propter uxorum autem multitudinem habent Tartari in-numeros liberos. Tartarorum uxores in expensis maritis parum oneri sunt, quod de suis laboribus multa luctantur. Reliqua autem domus officia magno cum studio perficiunt. Emunt et vendunt optime, quaecumque emenda vel vendenda sunt. Viri earum domus uxoribus relinquentes venatione et aucupatione et armorum bellorumque exercitio sunt occupati.

...zur Frage

Kann mir jemand bei einer Latein-Übersetzung helfen?

Latein –GFS ( prima Übergangslektüre ausgabe A Lektion 7 T2 ,,gibt es Gott?")

Quaestio de natura deorum res est difficilis , sed pulcherrima. Pauci philosophi nullos deos

esse arbitrantur , nonnulli autem dubitant ,plerique deos esse dicunt. Ad quam sententiam

natura duce venimus. Qui vero deos esse dicunt, multum inter se differunt: Sunt enim

philosophi et fuerunt, qui deos res humanas minime curare censerent. Si quidem sententia

eorum vera est, quaerendum est: Qua de causa dies immortalibus ullos cultus ,honores,

preces tribuamus ? Haec enim omnia deis tribuere non debemus , nisi nos animadvertunt

nobisque aliquid tribuunt. Sunt autem alii philosophi-et hi quidem magni atque nobiles-, qui

dicant : Dei omnem mundum mente atque ratione regunt et ultro vitae hominum consulunt et

provident . vita enim hominum non casibus, sed voluntate deorum continentur. Nam dei

immortals omnia ,quae terra pariat, et tempestates caelique mutations nobis tribuunt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?