Kann mir jemand helfen? Kennt sich jemand aus? Erfahrungen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich denke, das Deine Angst vor einer Zwangsneurose eher unbegründet sind - und ich bin da eigentlich nicht leichtfertig, weil ich mich sehr viel - zwangsläufig - seit 30 Jahren mit dieser Krankheit ausienandersetze.

" Nur " Grübeln ist noch kein Zwang - da fehlt mir doch das ritualhaftige und das andauernde - schlecht zu umschreiben - vielleicht kann man es aus deinem Beitrag noch nicht entnehmen.

Du kannst Dich aber mal auf dieser Seite umschauen:

http://www.zwaenge.de

Dort findest Du eine Bechreibung, Tipps zur Selbsthilfe und ein Forum, wo Du deine Farge auch noch mal psoten kannst.

Das gilt insbesondere für die Frage hinsichtlcih der Pille, wo Dir die Damen da sicher ihre Erahrungen mitteilen können.

Zwei Ärzte, zwei Meinungen ist eh keine Seltenheit.

Nur ist ja nun mal so - Zwangsneurose oder nicht - das eien Veränderung des Hormonspiegels auch die Psyche verändern kann - von daher kann ich den völligen Ausschluß deiner Frauenärztin so nicht verstehen.

Bei Zwängen weiß ich nur das eine Schwangeschaft und / oder Geburt häufiger zu extremen Verschärfungen führt.

Ich würde mal eher so ein bißchen in Richtung Hobby udn Ablenkung arbeiten, zumal sich bei der Anwesenheit Deines Freundes das Ganze ja offenbar komplett verflüchtigt hat.

Das Alter könnte auch noch eine Rolle spielen.

Gute Besserung !

Mit freundlichen Grüßen

Nasdaq

Es kann auch sein, dass du einfach Liebeskummer hast, weil du deinen Freund so selten sehen kannst...

Fannie16 29.06.2013, 19:18

Das Problem war aber auch schon da bevor ich ihn kannte ...

0

Was möchtest Du wissen?