kann mir jemand helfen hab über einen makler ne wohnungsvertrag unterschrieben der ab 01.03 erst gew

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

kann mir jemand helfen hab über einen makler ne wohnungsvertrag unterschrieben der ab 01.03 erst gewesen wäre

Mit der Unterschrift ist ein Vertrag zustande gekommen.

Der Makler hat seine Teil erfüllt und hat somit ein Anrecht auf die Maklergebühren!

hab schrieftlich mitgeteilt das ich zurücktrette

Anders wie bei Kaufverträgen kann man nicht vom Mietvertrag zurücktreten,man kann nur fristgerecht kündigen oder evebtuell einen Mietaufhebungsvertrag machen!

denn bin ja nie eingezogen

Da ist nicht relevant.Es ist Ihre Sache ob und wann Sie einziehen.

  • Fakt ist Sie müssen den Makler bezahlen.

  • Wenn sie die Wohnung nicht mehr wollen,kündigen sie fristgerecht!

Der Mietvertrag ist unterschrieben/abgeschlossen. Somit hat der Makler Anspruch auf die Kaution.

Zurücktreten kann man von einem Mietvertrag nicht. Man kann ihn nur kündigen.

Ob man einzieht oder nicht spielt keine Rolle. Die vertraglich vereinbarten Pflichten sind zu erfüllen.

hab schrieftlich mitgeteilt das ich zurücktrette

von einem Mietvertrag kann man nicht zurücktreten, sondern Du mußt die gesetzliche Kündigungsfrist von 3 Mon. einhalten oder einen Aufhebungsvertrag abschließen.

jetzt möchte er seine maklergebüren

er hat Dir gegenüber eine Dienstleistung erbracht und eine Wohnung vermittelt, wenn Du dort nicht einziehst ist das Dein Bier.

*die miete hatb er da recht? * ja - und falls Du nicht ordnungsgemäß kündigst hat der Vermieter auch noch Anspruch auf weitere Mietzahlungen.

*denn bin ja nie eingezogen *

ein wirksamer Mietvertrag kommt mit der Unterschrift und nicht mit dem Einzug zustande.

aber er hat nicht weiter Leute gesucht, du hast ihn hängen lassen

Was möchtest Du wissen?