Kann mir jemand helfen gibt es Möglichkeiten bitte helft mir!

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ob es im Ausland Bafög gibt, kann ich so pauschal nicht beantworten. Wenn du aber unbedingt Medizin studieren willst, gibt es natürlich Möglichkeiten.

Erster Schritt: Streng dich an und hol dir ein 1,0 Abitur. Das ist machbar, es verlangt nur viel Disziplin - deine Motivation könnte dich dazu anspornen.

Falls das nicht klappt oder schon jetzt wegen deinen Noten in unerreichbarer Ferne liegt: Trotzdem auf alle Universitäten bewerben, für das erste und zweite Nachrückverfahren anmelden und unbedingt auch das Losverfahren an allen Universitäten mitmachen.

Drittens: Informiere dich über die Möglichkeit, einen Studienplatz einzuklagen - im Einzelfall geht das und hat in der Vergangenheit schon funktioniert.

Viertens: Wartezeit sammeln. Du könntest zum Beispiel nach Österreich gehen und dich dort für ein beliebiges Fach einschreiben, das zuende studieren und dann zurückkommen und mit Medizin anfangen. Es ist nämlich so: Jedes Halbjahr, in dem du nicht an einer deutschen Universität oder Hochschule eingeschrieben bist, bekommst du für deutsche Universitäten und Hochschulen ein Wartesemester gutgeschrieben. Auch damit kommt man an einen Studienplatz!

Erst wenn all diese Möglichkeiten ausscheiden, solltest du dir den finanziellen (und auch sonst großen) Aufwand antun, in ein fremdes Land zu ziehen, dessen Sprache du nicht sprichst. Es ist zwar eine Möglichkeit - aber nicht die letzte.

Es gibt vielleicht während des Studiums die Möglichkeit an eine deutsche Uni zu wechseln. Das war früher jedenfallskein Problem. Weißt du, die Plätze von Studienabbrechern werden ja auch neu vergeben. Erkundige dich doch mal in den Studentensekretariaten, wie die das handhaben, und welche Scheine und Praktika sie anerkennen. Weißt du, dann wären die ersten drei Jahre nur der Einstieg in die Medizin an sich, und während du dort bist, bewirbst du dich immer in Deutschland.

Aber vielleich tist das Studium dort sogar viel besser, bei uns ist doch alles hoffnungslos überlaufen! In den Semesterferien kannst du ja immer arbeiten, dann reicht das Geld vielleicht?

Weiß jemand Alternativen Möglichkeiten um das Geld zusammen zu bekommen, denn wenn ich kein Arzt werde dann möchte ich nicht leben.>

und wer so denkt sollte kein Arzt werden, ich meine du kannst ja bessere Schulnoten bringen, indem du mehr lernst, damit das Abi besser wird. Wenn du es aber eben nicht schaffst, dann würdest du das Studium auch nicht schaffen. Und wenn du irgendwo anders Medizin studierst, ist es nicht sicher, ob es in Deutschland auch dann anerkannt ist.

Was möchtest Du wissen?