Kann mir jemand helfen das Gedicht zu verstehen?

2 Antworten

ich könnte schon,aber dann wäre es meine Version und nicht Deine.Undf somit würde ich meine Version auf dich projezieren.

Und das ist nicht Sinn der Sache.

Schreib einfach aus was Du dabei denkst und vor allen Dingen fühlst.

Bitte,ich lerne für meine Klassenarbeit

0

also ich bin echt nicht gut in Gedichten, aber reimen sich die nicht normal ? :o

Warum fährt in West-Berlin keine Straßenbahn?

Die flitzen nur im Osten der Stadt durch die Straßen. Warum ist das so?

...zur Frage

Darf der Firmenname zugleich der Name einer Stadt sein?

Hallo alle zusammen :)

Ich bin gerade im Internet über eine Firma gestoßen die mich etwas rätseln lässt.

Stellen wir uns vor es gibt in Berlin eine Firma Namens:

,,Klein Berliner Bestattungsinstitut''

nun macht zwei Straßen weiter eine neue Firma auf mit dem Namen:

,,Berliner Bestattungsinstitut''

Ist das Erlaubt? Darf man zwei Straßen weiter eine Firma eröfnen die SO ähnlich klingt und eigentlich nur aus dem Namen der Stadt besteht ? Die Rechtsform von dem Unternehmen ist e.K

Über Antworten würde ich mich freuen :- )

...zur Frage

Geschichte 8. Klasse- Renaissance und Frühkapitalismus?

In welcher verbindung, bzw in welchem Verhältnis stehen frühkapitalismus, Renaissance, Stadtgesellschaft und Humanismus zueinander??? Ich muss eine Mindmap machen, worin klar wird, was diese begriffe miteinander zu tun haben! hilfe!

...zur Frage

Traktor fahren mit Wasser in der Schaufel?

Hey, Darf ich Traktor auf offiziellen Straßen mit Wasser in der Schaufel fahren ?

Werde schon daher fahren wo nicht so viel Verkehr ist.. Nicht in der Stadt und drauf aufpassen das nicht raus schwabbt :D

...zur Frage

Hallo, handelt es sich in dem Gedicht "Der rechte Weg (Traum) von Franz Werfel in V. 13 "Die Straßen blitzen" um eine Personikation oder gar Metapher?

Ich würde eigentlich sagen, es ist keine Personifkation, da "blitzen" keine menschliche Eigenschaft oder Tätigkeit ist und weil die Straßen nicht vermenschlicht werden. Bei Metapher bin ich mir unsicher, würde aber in Verbindung mit "Schnur um Schnur" doch auf Metapher tippen, weil man dadurch ja eine Art Bild (Straßenlabyrinth) im Kopf erhält. Würde mich über Rückmeldungen freuen.

Der rechte Weg (Traum) Ich bin in eine große Stadt gekommen. Vom Riesenbahnhof trat den Weg ich an, Besah Museen und Plätze, habe dann Behaglich eine Rundfahrt unternommen.

Den Straßenstrom bin ich herabgeschwommen Und badete im Tag, der reizend rann. Da! Schon so spät!? Ich fahre aus dem Bann. Herrgott, mein Zug! Die Stadt ist grell erglommen.

Verwandelt alles! Tausend Auto jagen, Und keines hält. Zweideutige Auskunft nur Im Ohr durchkeuch´ ich das Verkehrs-Gewirre.

Der Bahnhof?! Wo?! Gespenstisch stummt mein Fragen. Die Straßen blitzen endlos, Schnur um Schnur, Und alle führen, alle, in die Irre.

...zur Frage

sprachliche bilder in gedichten?

der wind zieht seine hosen an 2und3 strophe

Aus dunkler Höh', mit wilder Macht,

Die Regengüsse träufen;

Es ist, als wollt die alte Nacht

Das alte Meer ersäufen.

An den Mastbaum klammert die Möwe sich

Mit heiserem Schrillen und Schreien;

Sie flattert und will gar ängstiglich

Ein Unglück prophezeien.

welche sprachliche bilder hat jeder einzelne vers von den beiden strophen? verssteh die über haupt nicht was für sprachlche bilder gibt es in gedichten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?