Kann mir jemand helfen? bitteee

... komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r fchannover96,

Du bist ja noch ganz neu hier.

gutefrage.net ist eine Ratgeber-Plattform und kein Hausaufgabendienst. Hausaufgabenfragen sind nur dann erlaubt, wenn sie über eine einfache Wiedergabe der Aufgabe hinausgehen. Wenn Du einen Rat suchst, bist Du hier an der richtigen Stelle. Deine Hausaufgaben solltest Du aber schon selber machen.

Bitte schau doch noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.gutefrage.net/policy und beachte dies bei Deinen zukünftigen Fragen. Deine Beiträge werden sonst gelöscht.

Vielen Dank für Dein Verständnis!

Herzliche Grüsse

Bea vom gutefrage.net-Support

2 Antworten

eigentlich steckt in der Aufgabe die Frage nach dem Volumen des Doppelkegels. (Ein Doppelkegel besteht in der Regel aus zwei Kegeln, was nicht weiter verwunderlich ist.) Ich gehe einfach mal davon aus dass sich die Angaben auf die Mantellinie eines einzelnen Kegels beziehen, ansonsten musst du sie halt halbieren.

Als erstes willst du die Grundfläche G eines einzelnen Kegels herausfinden. Diese berechnet sich simpel durch G = d² * Pi / 4. Also G ~ 1661,9 mm². Nun willst du die Höhe eines Kegels herausfinden. Leider ist stattdessen die Mantellinie geegben. Aber die Mantellinie, der Radius und die Höhe bilden ein rechtwinkliges Dreieck. Somit kannst du die Höhe über Pythagoras rausfinden:

64² = h² + 23² => h² = 64² - 23² => h ~ 59,7 mm.

Nun gilt für das Volumen V eines Kegels: V = 1/3 * G * h.

=> V ~ 1/3 * 1661,9 * 57 ~ 33071,8 mm³. Da die Dichte in g/cm³ gegeben ist, rechnen wir das in cm³ um und kommen auf etwa 33,07 cm³. Beachte, dass dies nur das Volumen des einzelnen Kegels ist, das des Doppelkegels ist natürlich doppelt so groß, also etwa 66,14cm³.

Das Gewicht beträgt nun etwa 66,14cm³ * 8,3g/cm³ ~548,96g.

Zwei Hinweise: Ich betone nochmal, dass ich nicht weiß, ob hier wirklich die Mantellinie eines einzelnen Kegels gemeint ist.

Außerdem habe ich hier immer sehr grob gerundet, du solltest das ganze selbst nochmal durchrechnen, da signifikante Rundungsfehler im Ergebnis sein könnten ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

für welche klasse ist diese aufgabe??? :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fchannover96
21.03.2012, 15:48

klasse 10 ;)

0

Was möchtest Du wissen?