Kann mir jemand helfen bitte.. ein "Mann" war anwesend und aber auch nicht anwesend?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ein meiner Ansicht nach vernünftiger Grundsatz ist, immer zuerst natürliche Erklärungsmuster zu verwenden, ohne übernatürliche auszuschließen.

Natürliche Erklärungsversuche wurden dir hier schon einige genannt. Was ich interessant finde: Wenn es anders sein sollte (Was ich nicht behaupte): Was würde sich in deinem Leben ändern?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von holodeck
06.11.2015, 17:11

immer zuerst natürliche Erklärungsmuster zu verwenden, ohne übernatürliche auszuschließen    

D'accord.  
Nur weshalb sollten "Geister" oder spukhafte Erscheinungen etwas Übernatürliches sein?  

Wenn es diese Dinge gibt, und dafür spricht doch einiges, sind sie auch natürlichen Ursprungs. Lediglich unsere Vorstellung von "natürlich" erweist sich in diesem Fall als unzulänglich zur Erfassung von Realität.   

2

Bei mir war auch mal plötzlich eine Freundin weg während ich mit ihr auf dem Nachhauseweg war und mich mit ihr unterhielt. Ich hatte auch eine Gänsehaut, aber später kam dann heraus, dass sie sehr plötzlich in eine unbemerkte Seitenstraße abgebogen war, weil sie noch irgendwohin musste und hatte es mir angeblich auch noch gesagt, aber ich hatte nichts mitbekommen...Manchmal finden wir einfach die natürliche Ursache nicht...Trotzdem will ich auch nicht ausschließen, dass es bei Dir etwas Übernatürliches war. Es gibt definitiv Engel. - Das Beste ist, Du betest ernsthaft für eine Weile zu Jesus und fragst Ihn, was es war. Wenn Du es ernst meinst mit dem Gebet und nicht so schnell aufgibst, wirst Du eine Antwort von Ihm erhalten. - Gottes Segen für Dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt hilfreiche geistige Helfer, die auch manchmal Personen werden um uns Menschen optimaler zu helfen. Bedanke dich bei deinem Schutzengel für seine Hilfe. Mir ging es auch schon so, das Personen mir in schwierigen Situationen zur Seite standen und dann spurlos verschwanden. Auch hatte sie kein anderer gesehen außer ich. Es gibt nicht nur böse Mächte, sondern auch sehr starke gute Mächte. Oder der Mann wohnte in einem Haus an der Straße.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PrettyBoyAMK
06.11.2015, 01:24

Danke für die erste gescheite Antwort alter ... EHRENMANN

3
Kommentar von JuraBoss
06.11.2015, 01:25

Ja klar. Lange nicht beim Arzt gewesen?!

0

egal für wie verschlossen du deine Taschen hältst, sie können immer aufgehen, vor allem wenn du dich schnell bewegst.

Der Mann hatte sicher viele Möglichkeiten aus deinem Sichtfeld zu verschwinden, die dir aber wahrscheinlich nicht einfallen, weil du zu fixiert darauf bist die Faszination des Unerklärlichen zu erhalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von holodeck
07.11.2015, 09:51

weil du zu fixiert darauf bist die Faszination des Unerklärlichen zu erhalten.    

Nun. Wenn du die geistigen Freiheitsgrade abseits vom Unerklärlichen aufweist, dann erkläre doch dem Fragesteller, welche vielen Möglichkeiten, die du hier andeutest, es noch gibt.  

Die Geschichte geht so: wir haben eine lange Straße vor uns und nichts als die Straße. Auf dieser taucht ein älterer Mann auf, redet mit dem Fragesteller, gibt ihm seine verloren gegangene Monatskarte, und ist keine zwei Schritte weiter verschwunden. Lass' es fünf Schritte gewesen sein. 

Wohin?   

Bitte mit Freiheitsgrad erklären. Geistigem.    
Denn danach wurde gefragt. Ohne ad hominem.   

1

Vielleicht ist er ja sofort in sein Auto gestiegen oder wurde abgeholt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weißer Bart? Hatte er etwas rotes an und war etwas kräftiger von der Statur?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?