KANN MIR JEMAND HELFEN BEI MEINER BEWERBUNG?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Kurze Frage: Ist dieses Anschreiben für den Betrieb gedacht, wo du auch Dein Praktikum absolviert hast? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als erstes solltest Du einen persönlichen Ansprechpartner ermitteln. Dieses allgemeine und unpersönliche "Sehr geehrte Damen und Herren" wird nicht gern gesehen.

Ich habe ein Praktikum in diesem Bereich absolviert, deshalb bewerbe ich mich heute bei Ihnen um eine Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker für das Jahr 2017.

 

Positiv ist schon mal, dass Du nicht mit dem üblichen "hiermit bewerbe ich mich" oder "mit großem Interesse..." beginnst.

Leider ist die Einleitung aber trotzdem nicht gut, da diese nicht auf deine Motivation eingeht, diesen Beruf zu erlernen. Da steht nur, dass Du mal ein Praktikum absolviert hast, und deshalb diesen Beruf erlernen willst.

Ich würde hier den ersten und zweiten Absatz kombinieren. Hier kannst Du schon formulieren, dass Du gern mit Bauteilen, etc. arbeitest und deshalb deine berufliche Zukunft diesem Bereich widmen willst (nicht "möchten"; Bitte keine Konjunktive verwenden).

Das Arbeitsumfeld der Werkstatt oder der Werkhalle kann ich mir gut in meinem späteren Beruf vorstellen.

 

Das ist nicht gut ausgedrückt. Du sollst dir nicht "etwas gut vorstellen können", sondern Dir sicher sein, etwas zu wollen.

Hier kannst Du die Sache auch gern etwas aufpeppen, in dem Du vielleicht irgendwie formulierst, dann die Werkstatt dein zweites Wohnzimmer ist.

Meine Lieblingsfächer sind Mathematik, Englisch und Technik. Es macht mir Spaß, sorgfältig zu arbeiten, damit einen Arbeitserfolg zu erzielen und immer etwas dazuzulernen.

 

Weglassen. Lieblingsfächer kommen  - wenn überhaupt - in den Lebenslauf und niemals in das Anschreiben.

Den anderen Satz würde ich komplett weglassen.

Ich finde es spannend, in einem Team aus Betriebsleitern und Fachkollegen wie Freunden arbeiten zu können. Außerdem ist der Berufsalltag durch Ihr weites Betätigungsfeld sehr abwechslungsreich.

 

Der Satz sagt wenig bis nichts aus, da dies auf etliche andere Berufe zutrifft. Das kannst Du weglassen.

Was deiner Bewerbung fehlt, sind die Beschreibungen spezifischer Fachkenntnisse und Stärken.

Du schreibst im ersten Satz, dass Du bereits ein Praktikum in diesem Bereich absolviert hast. Das stellt in einer Bewerbung einen enormen Vorteil dar. Was konntest Du dort schon lernen? Wenn Du hierdurch Vorkenntnisse hast, dann ist das für den potentiellen Ausbildungsbetrieb positiv, da er bei der Ausbildung, bzw. dem Anlernen nicht vom "Urschleim" ausgehen muss, sondern auf deine Vorkenntnisse bauen kann.

Gern stelle ich mich Ihnen persönlich vor und freue mich auf eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch.

 

Hier habe ich nichts zu meckern, würde Dir aber grundsätzlich (bei jedem technischen/handwerklichen Beruf) empfehlen, eine Probearbeit anzubieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ansprache möglichst persönlich gestalten,

"ein interessantes Praktikum (wann?) im Bereich Zerspanungsmechaniker hat mich in meinem Wunsch gefestigt, eine Ausbildung in dieser Fachrichtung zu absolvieren. (Der gewünschte Zeitraum kommt in den Betreff)

Ich möchte diesen Beruf ausüben, weil ich handwerkliche Fähigkeiten und Verständnis für Bauteile und Mechanik besitze und diese Dinge gern in meinem Berufsalltag integrieren möchte. Es gefällt mir, an einem konkreten Werkstück zu arbeiten und das fertige Ergebnis in den Händen halten zu können.

Das Berufsfeld ist sehr vielseitig und in einem Team von versierten Fachkollegen zu lernen und mit ihnen zu arbeiten, reizt mich sehr.

Derzeit besuche ich das ........... , an dem ich (genauer Termin, also Monat und Jahr) meinen Realschulabschluss in Metalltechnik ablegen werde. Meine Lieblingsfächer sind Mathematik, Englisch und Technik.

Ich arbeite sorgfältig, zielgerichtet und selbstständig und lerne gern neue Techniken und Arbeitsweisen.

Gern stelle ich mich Ihnen persönlich vor und freue mich auf eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nach der andere Sehr geehrte Damen und Herren, wird klein weiter geschrieben :) Ich kopiere deinen Text und hau mal rein wie ich es tun würde.

Sehr geehrte Damen und Herren,

durch ein Praktikum als Zerspanungsmechaniker habe ich festellen können, dass der Beruf mir sehr zusagt,deshalb bewerbe ich mich, bei Ihnen um eine Ausbildungplatz.

Ich möchte diesen Beruf ergreifen, da ich handwerklichen sehr Geschickt bin  und mein Verständnis für Bauteile und Mechanik im Berufsalltag nutzen möchte. Es gefällt mir, an einem konkreten Gegenstand zu arbeiten und das resultat, in Händen halten zu können. Das Arbeitsumfeld der Werkstatt oder der Werkhalle kann ich mir gut in meinem späteren Beruf vorstellen. Da es mir nichts ausmacht dreckig zu werden.

Derzeit besuche ich das ........... , an dem ich vorraussichtlich nächsten Sommer meinen Realschulabschluss in Metalltechnik machen werde. Zu meine Lieblingsfächer sind Mathematik, Englisch und Technik. Außerdem macht es mir Spaß, sorgfältig zu arbeiten und damit einen sorgfältigen Arbeitserfolg erzielen zu können und ich freue mich darauf immer etwas dazuzulernen.

Ich finde es spannend, in einem Team mit starkem zusammenhalt arbeiten zu können. Außerdem ist der Berufsalltag durch Ihr weites Betätigungsfeld sehr abwechslungsreich.

Zu einer Einladung zum Bewerbungsgesrpäch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Anlagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ReinigerGlas
18.11.2016, 09:20

* zu meinen Lieblingsfächern gehören*

0
Kommentar von suessf
18.11.2016, 10:57

Hmmmm.... bitte zumindest die vielen Komma- und Rechtschreibfehlern (Gross/Kleinschreibungen) genauso ignorieren wie unvollständige Sätze (z.B. "Zu meine Lieblingsfächer sind Mathematik, Englisch und Technik.").

Ich will den Beitrag jetzt nicht völlig verpflücken - er ist sicher gut gemeint, aber leider nicht wirklich brauchbar :-)

1
Kommentar von ChristianLE
18.11.2016, 11:37

Nicht persönlich nehmen, aber deine Korrektur ist schlechter, als das ursprüngliche Anschreiben.

1

Grundsätzlich gefällt mir diese Bewerbung schon mal!

Das einzige, was mir spontan auffällt: Es ist sehr "brav" geschrieben :-)

Ich würde beispielsweise beim ersten Satz noch ergänzen, dass dir das Praktikum sehr gefallen hat und du dich deswegen nun bei xxx bewirbst. Das zeigt, dass du diesen Beruf nicht erlernen willst, weil du sonst nichts hast oder weisst, was du willst -> nein, dir gefällt dieser Beruf, du willst!

Und meist möchte der Betrieb auch schon in der Bewerbung ein klein wenig mehr über dich als Person wissen, z.B. was machst du in deiner Freizeit - du hast sicher auch Hobbys. Vielleicht machst du Sport, reist oder liest gerne, bist vielleicht gar irgendwo engagiert (sei es in der Kirche, bei Pfadfindern, Feuerwehr, Briefmarkenverein oder was auch immer) usw. ... das kannst du gerne erwähnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Anschreiben ist gut, jedoch würde ich beim Team die Aufzählung von Personen weglassen. Schreibe einfach nur Team !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mike074
18.11.2016, 09:23

Richtig!

0

Das sieht schon ganz gut aus. An der Einleitung könntest du noch arbeiten, einen Brief sollte man niemals mit "Ich" beginnen.

Die Teamarbeit solltest du umformulieren, besonders "wie Freunde" gehört nicht in eine Bewerbung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist doch sehr ordentlich formuliert! Lediglich am vorletzten Absatz würde ich noch ein paar Kleinigkeiten ändern:

"Ich finde es spannend, in einem Team aus Betriebsleitern und Fachkollegen wie Freunden arbeiten zu können. Außerdem ist der Berufsalltag durch Ihr weites Betätigungsfeld sehr abwechslungsreich."

Es wird vermutlich nicht soviele Betriebsleiter dort geben, im Zweifelsfall nur einen, die Freunde würde ich weglassen. Das "Ihr" klingt in diesem Kontext etwas zu persönlich. Schreiben Sie doch "... ich arbeite gern im Team und der Berufsalltag verspricht durch das weite Betätigungsfeld sehr viel Abwechslung." 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?