Kann mir jemand, für einen 15-jährigen verständlich, erklären was ein Weltethos ist?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

O.k., für einen 15 -jährigen erklärt... ich versuche es mal. :)

Überall auf der Welt gibt es Gemeinschaften die zusammenleben wollen oder müssen. Damit dies einigermaßen gelingt brauchen sie Grundwerte,  die sie teilen können und die sie verbindet.

Das ist zum Beispiel diese Redensart:

"Was du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem andern zu"

Heißt im Klartext, dass du jeden so behandeln sollst, wie du gerne behandelt werden möchtest. Das geschieht völlig unabhänging von Herkunft, Religion oder Kultur. Das ist eine allgemeingültige Wertevorstellung, die es auch auf der ganzen Welt gibt.

Hin und wieder kommt es vor, dass man vor lauter Stress, Hektik und Gedankenlosigkeit vergisst, wie wir gerne zusammenleben möchten und es muss der Weltbevölkerung, also jedem Einzelnen, auch dir wieder bewußt gemacht werden.

Denn, wenn du nicht angeschrien werden möchtest, schrei nicht.
Wenn du nicht geschlagen werden möchtest, schlage nicht.
 Wenn du nicht möchtest, dass hinter deinem Rücken über dich geredet wird, dann tu das auch nicht über andere.                                                     Wenn du nett behandelt werden möchtest, dann tu es auch mit anderen. Wenn du geliebt werden möchtest, dann tu es auch mit anderen.

Und wenn die Anderen so zu dir sind, wie du es nicht möchtest, dann geh mit gutem Beispiel voran und mach es besser, nicht ihnen nach.

Das ist zwar ganz und gar nicht leicht, aber man kann es üben.

Eltern wie Kinder sollten sich das immer wieder bewußt machen. Jeder eben.

Sehr gut erklärt ist das auch auf der Seite:

http://www.weltethos.org/was_ist_weltethos/

Ich hoffe, ich konnte damit ein wenig helfen,

LG Mata

Heißt im Klartext, dass du jeden so behandeln sollst, wie du gerne behandelt werden möchtest. Das geschieht völlig unabhänging von Herkunft, Religion oder Kultur. Das ist eine allgemeingültige Wertevorstellung, die es auch auf der ganzen Welt gibt.


Das entspricht eher einem Ideal als der Wirklichkeit. Die Wirklichkeit des Islam sieht wie folgend aus.

„Die Männer haben Vollmacht gegenüber den Frauen, weil Allah die einen vor den anderen bevorzugt hat. Und weil die Männer von ihrem Vermögen für die Frauen ausgeben. Die rechtschaffenen Frauen sind demütig ergeben und bewahren die Geheimnisse ihrer Gatten, da Allah sie geheim hält. Ermahnt diejenigen, von denen ihr Widerspruch befürchtet, sperrt sie in die Schlafgemächer und schlagt sie. Wenn sie euch gehorchen, dann wendet nichts Weiteres gegen sie an. Allah ist erhaben und groß (Sure 4,38).

0
@Ysosy

Hallo Ysosy,

ich wollte hier nicht die Religionen und ihre Auslegungen diskutieren sonder eine Erklärung für Weltethos geben.

In jeder Religion gibt es fundamentalistische Auslegungsvarianten, ob Muslime, Christen, Orthodoxe oder sonst was, Hier geht es um eine ander Frage.

LG Mata

0

http://weltethos-steinhude.npage.de/definition-weltethos.html
Der 1. Satz: "Weltethos ist die Formulierung eines Grundbestandes an ethischen Normen, den die Weltreligionen und die großen historischen Kulturräume teilen."

Also bedeutet der Satz so viel wie (so habe ich das zumindest verstanden) :  Alle Religionen auf der Welt haben auch gemeinsame Normen und Werte (sozusagen Gesetzte). Z.B. die goldene Regel, keine Religion auf der Welt sagt z.B. du sollst Unrecht tun, sondern alle Menschen sollen in Frieden leben.

Ein Vergleich aus dem Alltag: Jede Sportart unterscheidet sich zwar, aber in jeder Sportart gibt es auch soetwas wie Fairplay, somit haben sie auch gemeinsame Normen und Werte

Ich hoffe das ist halbwegs verständlich.

Was möchtest Du wissen?