Kann mir jemand folgendes Bild erklären (BIP)?

...komplette Frage anzeigen BIP - (Wirtschaft, Gesellschaft, VWL)

2 Antworten

In Phasen steigender Konjunktur erhöhen sich die Einkommen und Erträge der Unternehmer und Angestellten, durch die sinkende Arbeitslosigkeit erhalten mehr Menschen ein Einkommen, dass zu Konsum und damit weiterem BIP-Wachsrum führen kann. Eine progressive Steuer, dass heißt die Erhöhung der zu zahlenden Steuern bei steigenden Gewinnen und Gehältern schöpft einen erhöhten Teil der Einkommen ab, die nicht mehr für Konsum zu Verfügung stehen, dieser sinkende Konsum reduziert das BIP-Wachstum. Wenn die Konjunktur wieder zurückgeht und die Einkommen wieder sinken, sinkt auch die zu zahlende Steuer und federt damit den Rückgang ab.

Bei fortgesetztem Abschwung der Konjunktur sinken die Gewinne und irgendwann steigt die Arbeitslosigkeit. Den Menschen fehlt damit das Einkommen, um konsumieren zu können, und diese Reduzierung der Nachfrage schwächt das BIP weiter, was den Abschwung verstärkt. Wenn jetzt Arbeitslose aus der Versicherung Transferleistungen erhalten, verringert sich deren Fähigkeit zu konsumieren nicht so stark, und der Abschwung wird abgeschwächt. Wenn dann die Konjunktur wieder anzieht werden nach und nach die Transferleistungen durch Arbeitslöhne ersetzt, die einen höheren Konsum, und damit ein höheres BIP, ermöglichen. 

Wenn die Produktivität steigt (und damit die Umsätze und Gewinne), steigt dadurch die relative Besteuerung dieser Leistung und senkt das BIP dadurch indirekt. Das glättet den Verlauf nach unten.

Wenn die Produktivität sinkt, und Menschen arbeitslos macht, erhalten diese (mehr oder weniger automatisch) Transfer-Leistungen, was das Absinken des BIP abfedert. Das glättet den Verlauf nach oben.

Was möchtest Du wissen?