Kann mir jemand etwas für Physik erklären?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Weil ein Amperemeter die Stromstärke misst und daher vom Stromdurchflossen werden muss. Die Spannung liegt an den Anschlüssen eines Verbrauchers an, also muss das Voltmeter auch an den Anschlüssen (also parallel) angeschlossen werden.

Noch ein Tipp: denken hilft.

Spannung ist die Differenz im elektrischen Potential. Damit man aber eine Differenz haben kann benötigt man zwei Messwerte. Deswegen parallel, man greift einen Meßwert vor dem Widerstand ab und einen dahinter.

Beim Amperemeter mißt man wieviele elektrische Ladungen laufen hier durch pro Sekunde und dafür benötigt man nur einen Meßwert.

Eine Spannung wird zwischen 2 verschiedenen Potentialen abgegriffen, also zwischen 2 Punktenund allem, was dazu parallel ist.
Strom wird an jedem Punkt gemessen, der Strommesser wird also an einem aufgetrennten punkt angeschlossen, ist damit im Leitungsablauf (in Reihe) angeschlossen.

Das Amperemeter hat einen sehr kleinen Innenwiderstand, das Voltmeter eien sehr hohen.

Wenn man das Amperemeter parallel schalter, dann würde man einen Kurzschluss verursachen. Anders beim Voltmeter, würde man dieses in Serie schalten, dann würde am Voltmeter so viel Spannung abfallen, dass die Schaltung nicht mehr funktionieren würde, ähnlich wenn man 2 Glühbirnen in Serie schaltet, dann leuchten sie auch nicht mit voller kraft.

Das amperemeter misst ja den durchfließenden strom deswegen in reihe, da die ströme gleich sind. Beim voltmeter muss es parallel da nur dort die spannungen gleich sind. Deswegen sind ja auch bei widerständen die parallel sind die gleichen spannungen.

Was möchtest Du wissen?