Kann mir jemand erklären wie das mit den Halbwetszeiten funktioniert?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nehmen wir mal an wir haben einen Atomreaktor, der mit Uran-235 betrieben wird. Der Atomreaktor explodiert und das Uran wird frei. Die Reaktorruine ist verstrahlt. Wenn man wissen will wie lange sie noch verstrahlt ist, braucht man die Halbwertszeit von Uran-235 welche bei ca. 4 Milliarden Jahren liegt. Das bedeutet, das in 4 Milliarden Jahren, die Hälfte aller U-235 zerfallen ist. In weiteren 4 Milliarden Jahren sind dann die Hälfte der Hälfte aller Teilchen zerfallen, und immer so weiter. Deswegen wird nie jemand mehr in Fukushima oder Tschernobyl leben können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was genau willst du denn wissen?

und wie ist dein Kenntnisstand?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von prohaska2
05.12.2015, 13:04

Das war jetzt fies.

0

Was möchtest Du wissen?