kann mir jemand erklären was eine auktoriale Erzähler ist BITTE?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Erzähler kennt alle Ereignisse und alle Gefühle der handelnden Personen, egal ob sie in der Vergangenheit, der Gegenwart oder in der Zukunft stattfinden.

Beispiele:

  • Peter sagte, er wünsche Paul alles Gute, aber in seinem tiefsten Innern hoffte er, Paul werde mit seinem Vorhaben gründlich scheitern.
  • Fröhlich trat Peter die Reise an - hätte er geahnt, was ihm auf dieser Reise zustoßen würde, hätte er sich niemals auf den Weg gemacht.

Auktoriales Erzählen geschieht meistens in der "Er-Form". Der "Er Erzähler " leitet den Leser. Da er alles weiß, also über dem Geschehen steht, kann er die Mittel der Erklärung, der Wertung, der Vorschau oder der Rückschau u.a. einsetzen. Es ist allerdings auch auktoriales Erzählen in der "Ich-Form" möglich.Dabei versucht der Erzähler mit dem Leser in Kontakt zu kommen. Er kann ihn dabei persönlich ansprechen Das geschieht durch Formulierungen wie "unser Held" oder "wir". Diese "Ich-Figur" fällt aus dem Geschehen heraus, sie kann "über den Rand schauen", sie weiß mehr als die "Ich-Figur" des personalen Erzählens.

Der auktoriale Erzähler ist allwissend. Er kennt die Gefühle und Gedanken von allen Personen. Er weiß, was in der Vergangenheit passiert ist, und auch, was in der Zukunft noch passieren wird. Er weiß einfach alles. Verständlich?

stiwanovic 27.08.2012, 22:11

ok. Und wann kommt eine auktoriale Erzählsituation vor? z.B in Roman??? :( Wann wird es den eigentlich benutzt?

Danke imVorraus

0

Was möchtest Du wissen?