Kann mir jemand erklären warum sich Muslime beschneiden lassen?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Die Religion schreibt es bei Moslems eigentlich nicht vor, sondern es ist eine Tradition, die jeweils wieder übernommen wird. Konkret ist es kein Muss, aber man nimmt sich den Prophet Mohammed zum Vorbild, denn dieser wurde zwar nicht beschnitten, soll aber bereits ohne Vorhaut über der Eichel geboren sein. Deshalb wird vermutet, dass es auch Allahs Wille ist.

Weiterhin beruft sich auch der Islam auf Abraham, der im Alten Testament der Bibel erwähnt wird und der von Gott den Befehl erhalten hat, dass alles männliche zu beschneiden sei als Ausdruck des Bundes mit Gott. Deshalb beschneiden auch die Juden die neugeborenen Jungen am 8. Tag nach der Geburt.

Wenn du dich beschneiden lassen möchtest, dann ist das natürlich deine eigene Entscheidung, aber ich empfehle dir, dich vorher sehr intensiv mit den Vor- und Nachteilen einer Beschneidung (beides gibt es natürlich) auseinander zu setzen, denn der Schritt ist endgültig und kaum rückgängig zu machen. Ich wurde auch als Erwachsener beschnitten und kann dir gerne dazu meine Erfahrungen mitteilen. Wenn du daran interessiert bist, dann mach mir ein Freundschaftsangebot.

Weil es so im Koran steht.

Der eigentliche und ursprüngliche Grund für Beschneidungen im Islam, Judentum oder im christlichen Amerika ist die generelle Lustfeindlichkeit. Durch die Beschneidung wird der Penis wesentlich unempfindlicher und insbesondere die religiös begründete Ablehnung von Onanie soll dadurch verhindert werden, dass es entweder weh tut oder keinen Spass macht.

Gesundheitliche Gründe sind alle vorgeschoben und haben sich bei näherer Betrachtung als unbegründet herausgestellt. Das Gegenteil ist korrekt. Bei einer Beschneidung kann es wie bei jedem chrirurgischen Eingriff auch mal Nebenwirkungen geben, die zur Verkrüppelung des Penis führen, wenngleich das eher selten ist.

Warum tun es Muslime? Weil es dir Religion vorschreibt!
Zusatz: Achselhaare sowie Schambehaarung (Genitalbereich) werden entfernt!

Das wäre der Teil für Muslime und jetzt kannst du einfach mal schauen, was die Ärzte dazu sagen bzw. die Wissenschaft. In Afrika zum Beispiel sind rund 80% aller Männer beschnitten, weil durch die Beschneidung das Risiko auf HIV sinkt. 

Die Beschneidung soll laut Studien auch die Wahrscheinlichkeit einer HIV-Infektion um bis zu 70% reduzieren. Die WHO empfiehlt daher die Beschneidung in Regionen mit hoher Neuerkrankungsrate an HIV, wie es etwa in afrikanischen Ländern der Fall ist.

http://www.netdoktor.at/gesundheit/maenner/beschneidung-5753

Dort findest du noch weitere Punkte.

Wo kann man sich hier in Deutschland beschneiden lassen?

Einfach Arzt fragen, der kann dir sicher weiterhelfen.

Vll werde ich mich auch beschneiden lassen! Ich bin noch am Überlegen. hat das mit Religion zu tun oder weil es besser für gesundheit ist?

Ich kenne persönlich mehrere Personen, die das getan haben. Ein Freund musste es tun (verengte Vorhaut) und einige sind Muslime geworden und wollten es tun.

Zoddt 20.01.2017, 19:30


Das wäre der Teil für Muslime und jetzt kannst du einfach mal schauen, was die Ärzte dazu sagen bzw. die Wissenschaft. In Afrika zum Beispiel sind rund 80% aller Männer beschnitten, weil durch die Beschneidung das Risiko auf HIV sinkt. 

LOL soetwas schwachsinniges habe ich seit sehr langem nicht mehr gelesen.

Was für Wissenschaftler haben denn bitte diese Studie durchgeführt ?

Sponsort by Saudi Arabia nehm ich an oder ?

Erklär mir doch mal wie genau das funktioniert , wo ist der unterschied wenn ein beschnittender Mann mit einer Frau schläft zu einem unbeschnittenden ?

Zudem ist Afrika der Kontinente der mit abstand die höchste HIV-Erkrankungsrate hat und dass obwohl sich die Menschen da schon seit mehreren Jahrhunderten beschneiden.

Wie passt das bitte zusammen ? Dort fehlt schon aus rein logischer Sicht sämtliche Substanz.

Es gibt nur 2 Möglichkeiten sich effektiv vor HIV zu schützen und das sind Kondom und ehrliche absprache mit dem Partner alles andere kann man vergessen.


Warum tun es Muslime? Weil es dir Religion vorschreibt!

Nächste Frage , warum schreibt es die Religion vor ?


Ich kenne persönlich mehrere Personen, die das getan haben. Ein Freund musste es tun (verengte Vorhaut) und einige sind Muslime geworden und wollten es tun.

Wenn es um Vorhaut verengung geht gibt es schon seit ewigkeiten eine große Anzahl an anderen Behandlungsmethoden die alle sehr effektiv sind.

Heutzutage gibt es in einem modernen Land keinen Grund warum man sich aus hygienischen Gründen beschneiden lassen sollte.

Wer sich alle 1-2 Tage wäscht wird nie ein Problem mit Infektionen haben.

Allerdings steht es ja jedem selbst frei was er mit seinem Körper macht.

Ich finde es aber wiederlich Kinder in die richtung zu drängen und ihnen die entscheidung darüber gänzlich abzunehmen.

7
muhamedba 20.01.2017, 21:15
@Zoddt

LOL soetwas schwachsinniges habe ich seit sehr langem nicht mehr gelesen.



Was für Wissenschaftler haben denn bitte diese Studie durchgeführt ?



Sponsort by Saudi Arabia nehm ich an oder ?

Der Staat aber auch die Krankenkassen haben das in den Staaten (USA) alleine gefordert. Ist etwas, was eigentlich jedem bekannt ist, ohne suchen zu müssen. Du kannst google.de benutzen, wenn Interesse bestehen sollte.

Ich nehme einfach mal an, dass das für dich zum Problem wird, weil dann dein Bild vom Islam immer weiter zerstört wird.

Deshalb lege ich noch einen drauf... Schau mal welcher Chinese im Bereich Medizin 2016 den Nobelpreis erhalten hat und besonders für was. Denk dann an Islam und Ramadan ;) Ich denke das wird dir noch viel mehr Schmerz bereiten.

Gruß

1
Zoddt 21.01.2017, 00:06
@muhamedba


Der Staat aber auch die Krankenkassen haben das in den Staaten (USA) alleine gefordert.

Hä ?

Tut mir leid , ich sehe jetzt nicht die Parralelen zu Afrika.

In den USA hat die beschneidung auch noch einen ganz anderen Hintergrund.

Dort will man aufgrund der vorherrschenden Pröderie was Sexualität angeht , Kindern das Masturbieren erschweren durch eben so eine beschneidung.

Hast mir auch nicht die frage beantwortet was jetzt der unterschied beim Sex zwischen einem beschnittenden und unbeschnittenden Mann ist wenn es um HIV Infektionen geht.


Ich nehme einfach mal an, dass das für dich zum Problem wird, weil dann dein Bild vom Islam immer weiter zerstört wird.

Mein Bild vom Islam ist echt nicht das beste , aber dass liegt nicht hauptsächlich an der Genitalverstümmelung die dort traditionell betrieben wird , sondern eher an der Ideologie an sich die aus höfflichkeit immer Religion genannt wird.

Und wieder finde ich keinen Grund dafür sich beschneiden zu lassen.

Die Vor-Nachteile bei einer beschneidung sind nämlich ungefähr +-0 , es geht hirbei eher darum eine veraltet Tradition am leben zu halten oder Menschen in eine Bahn zu lenken , einen anderen Grund gibt es dafür nicht.

Wer es schön findet soll es machen , aber wirkliche Vorteile bringt es nicht mit sich.


Deshalb lege ich noch einen drauf... Schau mal welcher Chinese im Bereich Medizin 2016 den Nobelpreis erhalten hat und besonders für was.

2016 ging der Nobelpreis für Medizin an den Japaner Yoshinori Ohsumi der mit seiner Forschung den Prozess der Autophagie beschrieben und verdeutlicht hat.

Wikipedia-Artikel zu Autophagie: https://de.wikipedia.org/wiki/Autophagozytose

Nicht nur das du mit der Nationalität falsch gelegt hast, ich sehe hir auch nichts was zum eigentlich Thema beisteuert und auch nichts was man im Zusammenhang mit einer Religion bringen kann.


Denk dann an Islam und Ramadan ;) Ich denke das wird dir noch viel mehr Schmerz bereiten.

Wenn ich an den Ramadan denke , muss ich zwangsläufig immer an den Idioten aus einer Firma denken wo ich gearbeitet hab , der bei schwerer Handwerklicher Arbeit diesen mist auch noch durchgezogen hat.

Ergebniss war  dass ich die hälfte seiner Arbeiten ausbesser musste und er fast Ohnmächtig geworden wäre.

Zum glück war das nicht der Fall beim Arbeiten an einer Kreissäge aber meistens denk ich an fahrlässiges und dummes verhalten wenn ich an den Ramadan denken muss.

Und jetzt erklär mir mal , wie du die harte Forschung eines Wissenschaftlers mit einer islamischen Fastentradition erklärst die nicht nur sehr ungesund sondern zu teilen auch echt gefährlich werden kann.

Ich bin gespannt und würde gern etwas von den Punkten hören die ich schon in deiner ersten Antwort auseinander genommen habe.

3
Korrelationsfkt 21.01.2017, 00:17
@Zoddt

muhamedba schreibt - wie immer - nur Unsinn. Von nichts Ahnung, aber immer was zu melden. Habe mal die Themen ergänzt, vielleicht meldet sich ja Calico.

Das HIV Risiko ist durch eine Beschneidung erhöht und das weiß muhamedba mittlerweile auch. Passt nur nicht in sein Weltbild.

3
Zoddt 21.01.2017, 12:52
@muhamedba

Kleiner Tipp an dich muhamedba , lies dir solche Texte immer bis zum Ende durch.

Das was die Wissenschaftler dort aufstellen ist eine nicht bewiesende hypothetische Annahme und keine bewiesende Tatsache.

Letzter Absatz im Artikel:

Die Wissenschaftler wollen mit zukünftigen Studien feststellen, welche Bakterien genau einen Infektionsschutz bieten und welche Ansteckungen fördern.

Ihr Ziel ist es, die zweite Kategorie zu unterdrücken, sodass auch Männer, die die Beschneidung aus religiösen, kulturellen oder
finanziellen Motiven ablehnen einen entsprechenden Schutz erhalten.

Um es mal für dich verständlich zu machen , die wissen noch garnicht selbst was sie dort machen und sind erst am Anfang ihrer Forschungen.

Es sind noch keine Studien gemacht wurden und sie haben keinen Beweis dafür , dass das überhaupt funktioniert.

Die Website von dem Institut sieht auch aus wie die Startseite von der Bild-Zeitung.

Zudem bietet eine Beschneidung keinen zuverlässigen schutz gegen HIV-Viren , den bieten nur Kondome. (Siehe Afrika)

Aber falls du dich selbst mal für die Wissenschaft opfern willst , kannst du ja der lebende Beweis dafür werden und mit einer HIV positiven Frau nen paar mal Sex haben und schauen ob es wirklich schützt.

Ich würde aber darauf wetten , dass du da dann doch zu viel angst hättest, der ganzen Sache auch nicht so traust und dir trotzdem nen Kondom überziehen würdest.

Deine Argumentation und deine Quellen sind echt ziemlich erbärmlich muhamedba.

Die Wahrheit gewinnt immer, egal wie eure Gruppe gegen Muslime vorgeht:

Ich gehöre keiner Gruppe an um das erstmal klar zustellen und eine Ideologie zu entzaubern sehe ich nicht als vorgehen gegen Muslime sondern eher für ein gesundes maß an Verstand.

Aber dafür das du hir mit solchen Quellen auffährst und meinst "Die Wahrheit gewinnt immer" , lässt dich schon echt in einem ziemlich schlechten Licht dastehen.

2

Im alten Testament gibt es eine Schrift - weiß gerade nicht mehr, welche es genau ist - in der die Beschneidung, als List gegenüber eines gegnerischen Volkes beschrieben wird.

Man verlangte als Entschuldigung (?), dass sich der andere Stamm beschneiden lässt, im Hinblick darauf, dass die wehrhaften Männer des Gegners durch "Wundfieber" geschwächt sein würden und es somit ein leichtes Spiel wäre, sie zu töten.

Aus heutiger Sicht, gibt es keinen Grund sich beschneiden zu lassen ( außer aus medizinischen Gründen natürlich).

kyseli 21.01.2017, 08:16

..tatsächlich gibt es die Begebenheit,aber diese List des einzelnen Führers zu Verallgemeinern ist falsch

Natürlich ist die Beschneidung heutzutage nix anderes als eine Verstümmelung

SELBST Petrus U Paulus mussten nach dem Tod von Jesu anerkennen dass dies von OBEN nicht mehr gewünscht wird, so wie sie es bei den Juden machten,  die Beschneidung war Schnee von gestern..siehe Apostelgeschichte Kapitel 15

1

Die Vorhaut ist ein natürlicher Schutz für die Eichel, sie zu haben erhöht die Lust und die Freude am Sex. Hätte Gott gewollt, dass du keine Vorhaut hast, hätte Er dir keine gegeben. Es ist so gesehen ein Geschenk Gottes. 

Sie lassen sich nicht beschneiden, es wird ihnen als Kind angetan und sie können sich nicht wehren.

Sie haben auch keine Vorstellung von den negativen Folgen, und die Beschneidung ist nur deswegen nicht verboten, weil die Männer, die schon als Kind verstümmelt wurden, keinen Vergleich haben.

Man kann sich hier in Deutschland bei jedem Urologen beschneiden lassen, aber das zu tun, wäre nicht im Sinne der eigenen Gesundheit.

https://www.beschneidung-von-jungen.de/home/maennliche-beschneidung.html

1. Mose - Kapitel 17

Ewiger Bund und neue Namen. Verheißung Isaaks und Beschneidung

1

Als nun Abram neunundneunzig Jahre alt war, erschien ihm der HERR und

sprach zu ihm: Ich bin der allmächtige Gott; wandle vor mir und sei

fromm.

(1. Mose 35.11) (1. Mose 48.15) (2. Mose 6.3) 2

Und ich will meinen Bund zwischen mir und dir machen und ich will dich gar sehr mehren.

3

Da fiel Abram auf sein Angesicht. Und Gott redete weiter mit ihm und sprach:

4

Siehe, ich bin's und habe meinen Bund mit dir, und du sollst ein Vater vieler Völker werden.

5

Darum sollst du nicht mehr Abram heißen, sondern Abraham soll dein

Name sein; denn ich habe dich gemacht zum Vater vieler Völker

(Römer 4.11) (Römer 4.17) 6

und will dich gar sehr fruchtbar machen und will von dir Völker machen, und sollen auch Könige von dir kommen.

7

Und ich will aufrichten meinen Bund zwischen mir und dir und deinem

Samen nach dir, bei ihren Nachkommen, daß es ein ewiger Bund sei, also

daß ich dein Gott sei und deines Samens nach dir,

8

und ich will dir und deinem Samen nach dir geben das Land, darin du

ein Fremdling bist, das ganze Land Kanaan, zu ewiger Besitzung, und will

ihr Gott sein.

(1. Mose 23.4) (1. Mose 35.27) (Hebräer 11.9) 9

Und Gott sprach zu Abraham: So halte nun meinen Bund, du und dein Same nach dir, bei ihren Nachkommen.

10

Das ist aber mein Bund, den ihr halten sollt zwischen mir und euch

und deinem Samen nach dir: Alles, was männlich ist unter euch, soll

beschnitten werden.

(3. Mose 12.3) (Apostelgeschichte 7.8) 11

Ihr sollt aber die Vorhaut an eurem Fleisch beschneiden. Das soll ein Zeichen sein des Bundes zwischen mir und euch.

12

Ein jegliches Knäblein, wenn's acht Tage alt ist, sollt ihr beschneiden bei euren Nachkommen.

13

Beschnitten werden soll alles Gesinde, das dir daheim geboren oder

erkauft ist. Und also soll mein Bund an eurem Fleisch sein zum ewigen

Bund.

14

Und wo ein Mannsbild nicht wird beschnitten an der Vorhaut seines

Fleisches, des Seele soll ausgerottet werden aus seinem Volk, darum daß

es meinen Bund unterlassen hat.

jorgang 22.01.2017, 00:36

Genesis, altes Testament, Grundlage des Judentums, des Christentums und des Islams.

0

Die Beschneidung hinterlässt bei den Kindern ein Trauma, daß es als Kind nicht auflösen kann. Solch ein Trauma macht in der Folge emotional abhängig. Kinder haben keinen Filter, um Erlebtes zu relativieren. Sie erleben daher mit ungefilterter Intensität. Dieser Intensität müßte man sich jedoch stellen, wenn man später den Sinn dieser Handlung anzweifeln möchte.


furkansel 22.01.2017, 16:40

So ein Stuss. Ich (und weitere Jungen in meinem Umfeld) wurde als Kind beschnitten. Weder habe ich psychologische Probleme noch irgendwelche Trauma (gleiches gilt für die beschnittenen Personen die ich kenne). Da merkt man doch gar nichts, ich stand da unter Narkose.

0
DottorePsycho 22.01.2017, 18:35
@furkansel

Lieber furkansel,

es ist denkbar, dass Du sehr wohl ein Trauma erlitten hast, OHNE DAS ZU WISSEN. Davor schützt Dich auch eine Narkose nicht zwingend.

Und ich möchte hiermit NICHT die Behauptung aufstellen, dass Du definitiv ein Trauma erlitten hast. Aber es ist durchaus denkbar.

1
Nicodemus0815 23.01.2017, 09:32
@furkansel

Ich habe die Beschneidung ohne Narkose gemeint, wie sie noch gängige Praxis in mehreren Religionen ist.

1

Weill Abraham den Ismael beschnitten hat

Was möchtest Du wissen?