Kann mir jemand erklären, warum ich bei einer Sendungsaufnahme auf eine Externe Festplatte, immer bei dem Sender bleiben muss, den ich aufnehme?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

eigentlich müsste das an gesetzlichen vorgaben liegen.

aufnehmen darfst du - herunterladen nicht.

die aufnahmefunktion ist analog.

ein analoger mitschnitt ist erlaubt, ein nicht analoger nicht. ich denke, technisch wäre es ohne weiteres möglich, dass man während der aufnahme umschalten kann - bei den alten vhs videogeräten ging das ja auch. da wurde allerdings auf einem band mitgeschnitten. bei der festplatte wird die aufnahme digitalisiert. wenn du die daten einfach nur einsammeln würdest, wäre die aufnahme nicht mehr analog.

Ein VHS Rekorder hat einen eigenen Tuner eingebaut über den Aufgenommen wird,von daher nicht vergleichbar.Ein digitaler Mitschnitt ist auch erlaubt,es gibt auch fast nur noch digitalen Empfang,Ausnahme beim Kabelfernsehen,und die Aufnehmefunktion auf Festplatte ist immer digital da vom analogen Tuner des Fernsehers keine Aufnahmen möglich sind.Das Umschalten bei Aufnahmen vom Fernsehtuner ist nur möglich wenn der Fernseher zwei Tuner (Twin Tuner) hat,bei nur einem ist das dann nicht möglich da der eine Tuner für die Aufnahme genutzt wird.

0

Dafür braucht es einen TwinTuner. Dann schaust du mit dem einen und zeichnest auf mit dem anderen. Muss man beim Kauf beachten.

Um einen Sender aufzunehmen und einen anderen zu schauen, brauchst du einen Dual-Tuner. Wenn Du den nicht hast, kannst duz da auch nix "umstellen"

Vielen Dank für die Antwort. Kann ich den auch die Sendung aufnehmen, wenn mein Fernseher ausgeschaltet ist? Oder geht das nur wenn er an ist. 

0
@Goofy94

Das ist Geräte und Software abhängig. Probiers einfach aus.

Das gilt aber selbstverständlich nur für AUS=Standby. Wenn du den TV ausschaltest und/oder vom Strom trennst, geht es auf keinen Fall.

0

Was möchtest Du wissen?