Kann mir jemand erklären, warum Äthiopien laut Auswärtigem Amt nicht kolonialisiert war, aber den noch Englisch als Bildungssprache verwendet wird?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Weil es bildungsmäßig sinn macht? Schon das Kaiserreich hatte eine Beziehung zum Vereinigten Königreich. Es hat noch den Vorteil, das keine der Nationalen Arbeitssprachen bevorzugt wird dadurch und gleichzeitig eine Weltsprache erlernt wird, die ohnehin wichtig ist. Nicht alle Völker haben amharisch als Muttersprache. Und es wäre womöglich nicht durchzusetzen, dass Völker, die historisch vor nicht allzu langer Zeit erobert wurden, sprachlich dadurch benachteiligt würden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es in Äthiopien über 80 verschiedene Sprachen gibt und man dann die "Weltsprache" Englisch als Bildungssprache, die dann jede*r lernt verwendet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Englisch nunmal international eine wichtige Sprache ist. Es gibt ja auch in Deutschland englischsprachige Studiengänge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pauline2333
18.05.2016, 20:00

Ist schon klar, aber irgendwie ist es doch fragwürdig, wenn  man als Kind die Muttersprache Amarich lernt und danach in der Schule auf eine Sprache, die man zuvor nicht gesprochen hat, unterrichtet wird und das in allen Fächern, oder?

0

Außerhalb Äthiopiens spricht kaum jemand amharisch und amharisch ist auch bei weitem nicht die einzige Sprache dort.

Fremdsprachenkenntnisse sind also erforderlich. So lernen die Schüler sehr früh englisch.

Äthiopien ist in diesem Punkt sehr fortschrittlich.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pauline2333
18.05.2016, 20:18

War zwar nicht, was ich wissen wollte, weil ich das schon wusste aber trotzdem danke :D

0

Was möchtest Du wissen?