Kann mir Jemand einen Plattenspieler empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo!

Die heutigen bzw. aktuellen Plattenspieler sind eigentlich allesamt nicht wirklich empfehlenswert ------> die verwendeten Bauteile sind außer bei extrem teuren High-End-Geräten minderwertig, dafür sind die Geräte zu teuer. Für 150-200 Euro landet man da bei i.welchen Kaufhausprodukten, an denen lediglich die Handelsmarken an die tolle Vergangenheit erinnern und Qualität suggerieren. Dual etwa oder Telefunken, einst sehr gute Adressen für Plattenspieler, sind schon lang reine Handelsmarken für Kaufhausgeräte, die unter zig verschiedenen Namen baugleich in den Handel kommen!

Ich würde eher gute alte Wertarbeit kaufen und bei Ebay-Kleinanzeigen usw. schauen. Empfehlen kann ich den RFT LT-CS-01 aus DDR Produktion, den ich selbst habe. Ein klasse Gerät, einfach bedienbar, ein guter Tangentialplattenspieler, der bei entsprechenden Boxen tolle Klangleistungen hat.

Zum Plattenspieler hier mein Tipp für Einsteiger:

Woran man einen guten Plattenspieler erkennt

Wenn du einen guten Plattenspieler kaufen willst, hier die Kriterien die das Gerät erfüllen sollte:

•Plattenteller aus Metall (oder POM)

•Tonarm aus Metall (oder Kohlefaser)

•Magnetischer Tonabnehmer (MM-System)

•Tonarm mit einstellbarer Auflagekraft

•Tonarm mit einstellbarem Antiskating

Optional:

•gefedertes Subchassis (z.B. wie bei Thorens)

•hochwertige Standfüsse (Silikon-Shockabsorber)

•eingebauter Entzerr-Vorverstärker zum direkten Anschluss an "Aux"-Eingänge

Was der Plattenspieler keinesfalls haben sollte:

•Plattenteller aus Plastik

•Tonarm aus Plastik

•die Geschwindikkeit 78 UpM, wenn das Headshell nicht wechselbar ist

•Kristalltonabnehmer (auch Piezo oder Keramiktonabnehmer genannt)

•die Bauform im Koffer

•SD-Kartenleser

•CD Brenner

•Radio

•Eingebaute Lautsprecher

•Eingebaute Audio-Verstärker

•Plattenwechlser-Funktionen (plattenkillende Steinzeit-Technik!)

Je häufiger du deine Platten auf diesen Billig-Geräten marterst, desto schlechter werden sie klingen. Diese minderwertigen Plastikdinger beschädigen die Rillenflanken der Platten während des Abspielvorgangs.

Weitere Tipps:

Extra Chinchanschlüsse sind nicht unbedingt notwendig. Bei guten Herstellern wurde das installierte Kabel bereits am Werk in Sachen Impedanz und Kapazität auf den Tonabnehmer angepasst. Kabeltauscher ohne Ahnung werden hier bestenfalls eher etwas "verschlimmbessern". Vorsicht wenn bei eBay jemand was von "Klangtuning" schreibt. Meistens wurde da ohne Sinn und Verstand gebastelt.

Hier einige (gebraucht) erschwingliche und gute Einsteigergeräte: Yamaha TT-300,400,500 - Denon DP-300F - Pro-Ject Debut - Technics SL-BD20,22 - Thorens TD-280 (die Liste kann beliebig fortgesetzt werden)

Lass dir nicht von irgendwelchen "ewig gestrigen" erzählen, DUAL hätte die "besten" Plattenspieler gebaut. Das ist nämlich eine urbane Legende und nur auf der Aussage der Verkäufer in den 1970er Jahren basierend. Schliesslich war an einem überteuertem Dual nunmal viel mehr zu verdienen als an einem technisch weit überlegenen aber preiswerteren Produkt aus Japan.

 - (Musik, Handy, Smartphone)

Ich möchte bis 150 € ausgeben, allerhöchstens 200 €. 

Das wird nichts für das ganze Setup (Plattenspieler, Tonabnehmer [falls keiner beim Turntable dabei ist oder Du einen anderen bzw. besseren möchtest], Vorverstärker [falls das Turntable keinen verbaut hat]...).

Ich vertraue auf dieses Video, wenn's um den Kauf geht.

LequaRex 06.07.2017, 17:11

Für grundlegendes Verständnis, wie Du mit dem Plattenspieler und deinen Platten umgehen solltest, kannst Du dir mal Videos von Vinyl Eyezz anschauen.

Auf jeden Fall diese Playlist:

https://www.youtube.com/playlist?list=PL0ZjPeadgBuM3HyK7Y\_SWitjoxwP3ug-K

... und diese Videos:

https://www.youtube.com/watch?v=aHse09B-62A


https://www.youtube.com/watch?v=kgYwD8ZylbA

----------------------------------------------------------------------

Außerdem dieses von Channel 33 RPM:

https://www.youtube.com/watch?v=fsQRiZxjE-8

0

Was möchtest Du wissen?