Kann mir Jemand einen knieschonende Kampfsport empfehlen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Da du in allen Kampfsportarten die Knie benötigst, wird es knifflig.

Grundsätzlich kannst du nahezu alles machen, wenn du deinen Trainern sagst, wo du Probleme hast. Budo-Sportarten wie Iaido (japanische Schwertkunst) fallen allerdings flach, da dort sehr viel im Kniesitz gearbeitet wird, das geht gar nicht. Kendo hingegen ist möglich, aber auch da musst du den Trainern sagen, dass du Knieprobleme hast.

Was gut geht, ist zum Beispiel auch die japanische Bogenschießkunst KYUDO. Da hast du zwar keinen Kampf mit einem Gegner, aber es ist eine sehr anspruchsvolle Budo-Kunst.

Hier in der WingTsun-Gruppe trainieren übrigens Rollstuhlfahrer - selbst das geht. Wie gesagt, es geht wirklich vieles, wenn man den Trainern sagt, was mit einem los ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann bist du im Kampfsport falsch, vll fechten oder was mit Techniken.

Boxen ist sehr viel Bein-Arbeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OnkelSchorsch
31.05.2016, 11:58

Fechten ist Kampfsport. Und extrem die Beine belastend!

0
Kommentar von SuperSuccer
31.05.2016, 13:26

dann is er halt falsch im kampfsport, kenne mich in fechten nicht aus, sondern nur kickboxen etc.

0

(Stock kampf) es gibt da einen Genauen begriff aber den weiß ich nicht mehr... Ich war da mal Selbernund es machen voll Spaß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Boxen, falls du das Bein normal bewegen kannst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?