Kann mir jemand einen guten UV Nagellack empfehlen, der nicht allzu teuer ist und auf den ich nicht drei Wochen warten muss wenn ich ihn bestelle?

1 Antwort

Ich nehme den Carbon Colors von Jolifin. Den Shop findest du via Google, die Lieferungen sind schnell da. In der "restyle" Variante kann man den Lack einfach abziehen, wenn man die Farbe wechseln will. Die UV Farblacke verwende ich dabei nicht, sondern lackiere erst den UV Basecoat (carbon colors restyle dual basecoat). Darauf kommt dann ein ganz normaler Nagellack, der gut trocknen muss und darüber dann der UV carbon colors topcoat (nicht restyle).

Vorteil:

  • Der Topcoat hält ewig ohne Kratzer zu bekommen
  • Base- und Topcoat sind in einer Minute trocken (LED)
  • Zum Entfernen reicht ein Rosenholzstäbchen, man braucht kein Aceton
  • Man kann alle Farben verwenden, die man sowieso schon hat.

Nachteil:

  • Bei Überlastung des Nagels hüpft schon mal der gesamte Nagellack auf einmal vom Nagel. Ob und wie oft das passiert, hängt vom Nagel ab. Bei einem hält das zehn Tage, beim anderen nur drei. Da das aber in ein paar Minuten wieder drauflackiert ist, ist das kein so großes Problem.


Man kann das auch ohne "restyle" machen, dann hält der Lack problemlos eine Woche, allerdings bekommt man ihn dann auch nur mit Aceton ("Remover") wieder runter.

Hier kannst du mal sehen, wie das aussieht: https://up.picr.de/28008472zg.jpg

Hallo und Dankeschön für deine Antwort, dann hab ich ja was richtig gemacht da ich mir ein paar Farben dieser Marke bestellt habe :)

0
@Kleine220291

Mit den Carbon Colors Farben bin ich nicht sonderlich zufrieden. Sie lassen sich schlecht verteilen, vor allem an den Rändern. Die Farbe ist zieht sich gerne in der Mitte zusammen. Und dann läuft sie nach kurzer Zeit gerne mal vom Nagel, so dass man nach dem Härten nachfeilen muss. Alle Finger einer Hand erst zu lackieren und dann gemeinsam zu Härten, was ja ein Vorteil wäre, habe ich noch nie sauber geschafft.

Besser geht das nur, wenn ich weniger Lack nehme, aber dann deckt er nicht gut und ich muss mehrere Schichten nacheinander auftragen und härten. Das hat dann zeitlich keinen Vorteil mehr gegenüber normalem Nagellack.

Außerdem arbeite ich gerne nach dem Lackieren den Rand an der Nagelhaut noch einmal mit Pinsel und Nagellackentferner sauber nach, das geht aber mit den UV Farblacken natürlich nicht.

Deshalb verwendet ich nur Base und Topcoat als UV und dazwischen kommt normaler Nagellack. Das funktioniert prima, auch wenn der Hersteller auf der Webseite natürlich konsequent behauptet, das würde nicht funktionieren. Man muss dann nur nach dem Härten des Basecoat die Schwitzschicht entfernen, sonst hält der normale Lack nicht. Der läßt sich dann auf dem Basecoat aber super lackieren - viel besser als auf normalem Basecoat.

Viel Spaß beim ausprobieren und wenn du Fragen hast, melde dich ruhig. :)

0

Was möchtest Du wissen?