Kann mir jemand einen Guten Autoatlas empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Für D finde ich den ADAC Straßenatlas nicht schlecht. Der ist wie ein Ringblock gemacht. Du musst also nicht immer falten sondern schlägst einfach ne neue Seite auf. Das geht auch gut während dem Fahren, da muss man nicht ständig pausieren.

Ich war ne Zeit lang beim ADAC Verlag und der Große ADAC AutoAtlas ist bestimmt keine schlechte Wahl (alte Liebe;-)

Das Grundproblem hat @uvauka schon angesprochen. ganz Europa zu einem Maßstab, der auch reisetauglich ist (Minimum 1:300.000) wird es nicht geben, weil dieses Buch dann sehr, sehr dick wäre.

Deswegen bieten die gängigen großen Atlanten (Falk, ADAC, Shell) alle Deutschland, AT und CH im größeren Maßstab (etwa 1:300/ oder 1:400T), den Rest von Europa aber stark verkleinert (1:800T oder noch kleiner).

Das taugt gut für die Durchfahrt, Anreise oder Grobplanung, aber eher nicht für den Urlaub vor Ort)

Trotzdem schönen Urlaub markusros

Ich kaufe mir keinen Atlas mehr, sondern nur noch die aktuellen Straßenkarten von dem Gebiet, wo ich hinfahre und dann möglichst einen Maßstab um 1:200 000. Die große Route kann man aus dem Internet ausdrucken. Ich habe zwar einen Falk Straßenatlas vom letzten Jahr, der ist prima, aber für den Beifahrer unhandlich und schwer.

für ganz europa wird schwer - entweder der massstab ist zu groß, oder das ding wiegt 100 kilo :-) für deutschland habe ich die besten erfahrungen mit dem falk-atlas gemacht. das zoom-system mit drei massstäben macht die übersicht leicht. wenn du lieber große karten magst, ist das kartenbild der aral-karten m.e. am shmoovsten.

Was möchtest Du wissen?