Kann mir jemand eine definition für religion nennen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Religion beschreibt eine Überzeugung von Etwas und den Glauben an dessen Existenz und die Wichtigkeit für den Erdball und dessen Bevölkerung. Die Religion stützt sich meist auf personifizierte, wie aber auch unpersonifizierte Gottheiten und schafft eine Glaubensgemeinschaft, welcher durch Lehren, Sagen oder gar wissenschaftlichen Aspekten ein Weg vorgegeben oder vorgeschrieben wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von paulklaus
27.02.2016, 14:26

Zitat woher ??

pk

0

religion ist die sehnsucht, materie und geist in dem sinne wieder zu verbinden, wie die vor langen zeiten einmal war

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Grüß Dich Superlecker001!

Es gibt keine allgemeingültige Definition. Es gibt nur eine, die dem Begriff nahe kommt. Und zwar ist das die von Gustav Mensching, die ich am Besten finde:

„Religion ist erlebnishafte Begegnung mit dem Heiligen und antwortendes Handeln des vom Heiligen bestimmten Menschen“.

Da wäre aber noch zu klären, was heilig bedeutet:

Wikipedia:

Heilig bezeichnet etwas Besonderes, Verehrungswürdiges und stammt wortgeschichtlich von Heil ab, was sich abgeschwächt noch in heil („ganz“) wiederfindet. Im allgemeinen Sprachgebrauch ist heilig ein im Zusammenhang mit Religion gebrauchter Begriff mit der zugedachten Bedeutung „einer Sphäre des Göttlichen, Vollkommenen oder Absoluten angehörig“, ...

Heilig muss aber nicht unbedingt ein Gott oder irgendwelche Götter sein, sondern kann auch das Leben selbst sein, mit all seiner Vielfalt oder die Welt und das Universum, welches als besonders verehrungswürdig erlebt und angesehen werden kann.

Herzlichen Gruß

Rüdiger

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Religion ist ein Sammelbegriff für eine Vielzahl unterschiedlicher Weltanschaungen, auf der Grundlage des Glaubens an überirdische Kräfte oder Wesen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Ja.
"Religion ist die kollektive und kulturelle Bewältigung von "Furcht".
Letzteres im weitestem Sinne, also auch "Ehrfurcht" oder Furcht vor Wiedergeburt u.a.
Religion hat man nie allein sondern immer in Gemeinschaft.
So kann man Religion schon sehr früh in der Menschheitsgeschichte definieren, als z.Bsp. versucht wurde "unbekannte Mächte" durch Riten. "Opfer" usw. zu besänftigen oder sich wohl gesonnen zu machen.
Dies ist ja im Prinzip bis heute so.
Persönlicher Glaube ist nicht Religion.

Gruß Viktor

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?