Kann mir jemand ein Programm empfehlen um (ua. gleichnamige) PDFs in einen Ordner zu komprimieren und als E-Mail zu versenden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Zunächst würde ich den gesamten Archivordner kopieren, und in der Kopie nicht benötigte PDFs löschen. Damit wird verhindert, Dateien im Original  versehentlich zu löschen.

Eine Kompression der PDFs bringt nicht viel, weil der Inhalt grösstenteils binär ist. Eine Kompression bringt nur etwas bei z.B. reinen Textdateien. Da hilft spezielle Software gar nichts.

Das Versenden grosser Dateien via Email ist nicht zu empfehlen. Dafür gibt es Datenclouds wie "Dropbox" oder andere. Das beste ist immer noch FTP, aber dazu muss mindestens der Empfänger oder der Sender der Nachricht über einen Server verfügen.

privatfoerster 17.01.2017, 08:59

>Eine Kompression der PDFs bringt nicht viel, weil der Inhalt grösstenteils binär ist.

Genauer gesagt ist der Inhalt der PDF-Dateien auch schon gerne komprimiert, wenn sich darin zB. bereists komprimierte jpeg-Bilder etc. befinden.

Ich mache das grundsätzlich auch so, dass ich solche Dateien per ftp bei einem Anbieter hochlade.

Der Zugriff auf den ftp Server kann man auch mit Windows Boardmitteln einrichten:
http://www.pcwelt.de/tipps/Windows-FTP-Internetseiten-mit-dem-Windows-Explorer-oeffnen-6134880.html

Oder aber mit einem Programm direkt mit einem Laufwerksbuchstaben:
http://www.pcwelt.de/downloads/Netdrive-1014929.html

Ausserdem natürlich mit einem ftp Programm.

Wenn die Dateien ohnehin kaum komprimierbar sind, könnte man die gleich einzeln hochladen und kann den Schritt des komprimierens umgehen.

1

Wenn du Acrobat (nicht nur den Reader) hast (bei alternativen PDF-Lösungen sollte es ähnlich sein), kannst du deine Suchergebnisse einfach mit der Funktion "PDFs zusammenführen" in eine PDF-Sammelmappe integrieren. Doppelte Dateinamen spielen dabei keine Rolle. Die Zieldatei kannst du mit Acrobat optimieren, also mit höheren Einstellungen für die (verlustbehaftete) Komprimierung von Bildern etc. speichern.

Ich fürchte das wird so nichts. Ich würde dafür eine Download-Lösung entwickeln und nur die Links versenden.

Was möchtest Du wissen?