Kann mir jemand ein paar Tipps geben, ich bin langsam Ratlos?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey JLauch,

das ist eine schwierige Situation, gerade wenn du deine Freundin noch nicht so lange kennst. Grundsätzlich solltest du immer für sie da sein, damit du das Vertrauen zwischen euch weiter ausbaust. Vielleicht solltest du sie bis dahin nicht unbedingt darauf ansprechen. 

Andererseits solltest du ihr deutlich machen, dass du immer für sie da bist, wenn sie eine Person zum Reden braucht. Und dass es kein Problem ist, wenn sie vor dir ihre Gefühle zeigt. Vielleicht kann sie sich trotzdem mal an einen Psychologen wenden. Mit einem Außenstehenden zu reden kann sehr hilfreich sein. Wenn sie auf keinen Fall professionelle Hilfe in Anspruch nehmen will, kann sie vielleicht zu einem Verwandten oder einer anderen guten Freundin gehen?

Seelisch muss deine Freundin mit der Situation aber zum Großteil alleine zurecht kommen. Das kann sehr schwierig sein, gerade wenn es sich um die Mutter handelt. Deshalb wäre eine professionelle Therapie umso wichtiger, wenn sie es nicht schafft alleine aus dem "Loch" heraus zu finden. Trauer sollte nicht in eine Depression oder ähnliches ausarten. 

Versuch ihr bei allen Dingen so gut wie möglich beizustehen und sie ab und zu abzulenken. Damit kannst du ihr vielleicht schon sehr weiterhelfen. Alles weitere kannst du nicht wirklich beeinflussen. Es wird sich mit der Zeit ergeben (Zeit heilt alle Wunden, heißt es ja immer).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unternimm mit Ihr möglichst viele ausgefallene Dinge. Das stärkt die Bindung zwischen Euch und lenkt Ihre Gedanken vielleicht in eine andere Richtung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
JLauch 01.03.2016, 15:54

was verstehst du unter ausgefallenen Dingen? Aber danke für deine Antwort.:-)

0
AppleWer 01.03.2016, 16:02
@JLauch

Kommt ein wenig darauf an wie Alt Ihr seid. Aber grundsätzlich macht einfach Dinge auf die Ihr wirklich Lust habt. (Legal und nicht lebensgefährlich Bitte)

Nachts auf einem Berg einen Hexentanz aufführen währe wohl aussergewöhnlich. Verrückte Fotos in verschieden Verkleidungen. Euch selbst eine Verrückte Torte backen. Geburtstag feiern obwohl ihr gar keinen habt. Blumen pflanzen wo keine hingehören. Ein Lied oder Gedicht schreiben. Auf einem Leintuch ein Bild mit einem Körberteil malen....

Weiss nicht was Ihr so gerne macht.

0

In diesem Fall solltet ihr Vlt einen Erwachsenen haben mit dem sie darüber reden könnte .. bzw Psychologen und jemanden dem sie alles erzählen kann Vlt gibt es ja auch Dinge die nicht mal du weißt von denen sie sich Vlt schämt ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
JLauch 01.03.2016, 15:54

wir sind beide erwachsen...

0
selbo 01.03.2016, 15:56

Hm ja aber ein Psychologe wäre Vlt echt nicht schlecht 😐

0
JLauch 01.03.2016, 15:58
@selbo

Da hast du Recht, aber das möchte sie auch nicht. :-/

0
selbo 01.03.2016, 15:59

Hat sie Vlt eine Verwandte mit der sie darüber reden könnte ?Oder irgendjemanden aus der Verwandtschaft mit dem sie sich gut versteht und darüber mal reden könnte ..

0

Vllt wenn du mit ihr zu einem Psychologen oder einer sehr vertrauten Person gehst. Du musst ihr auch Helfen. Versuchen sie NIE alleine zu lassen. Dadurch dengt sie wider daran. Immer viel mit ihr Unternehmen. Das gleich ist bei meiner Ex-Freundin nämlich auch passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?