kann mir jemand ein ernährungsplan zusammenstellen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, das kann jemand. Eine professionelle Ernährungsberatung (wird meist von der Krankenkasse übernommen wenn Dir der Hausarzt was schreibt) ist da die beste Quelle. Die meisten Fitnesstrainer können auch helfen, haben aber oft nur sehr wenig Ausbildung und viele Gerüchte/Vorurteile im Kopf zu dem Thema.

Von fertiggerichten,  fast- &  junk food, Süßigkeiten und salzigen Knabbereien wie Chips solltest du die Finger lassen. Ist aber kein Beinbruch wenn du dir mal was gönnst. Damit ist gemeint einmal die Woche eine Hand Chips oder ein Schokoriegel oder mal bei Mekki. 

Sonst ist es nicht wichtig was du isst sondern wann. Halte dich an morgens wie ein König,  mittags wie ein Kaiser und abends wie ein Bettler. Viele machen den Fehler das "Abendbrot"  wörtlich zu nehmen oder gar eine volle wertete Mahlzeit abends zu essen. 

Allein die Umstellung morgens und mittags ordentlich zu essen und am Abend auf Kohlenhydrate zu verzichten (Suppe,  obstsalat mit yogurt etc.) als recht spärlich,  lässt die Kilos problemlos purzeln. Ich als berufstätige habe nicht die Zeit mittags frische kost zuzubereiten oder gar morgens richtig zu frühstücken. Einfach am Vortag alles vorkommen und zubereiten. Auch für mehrere Tag vorweg und man kann sich ohne Probleme daran halten. 

Gewichtsreduzierung hat etwa 80% mit der Ernährung, 20% mit Bewegung zu tun. Du darfst nie hungern,  das ist ein Garant für Jojo Effekt 

Das hängt davon ab, welche Lebensmittel du verträgst oder besser nicht verträgst, ob du bestimmte Krankheiten hast, wie du abnehmen möchtest (Gewichtsreduktion oder bessere Körperform?) und natürlich auch wie viel Zeit du für's Kochen und Essen hast.

ich möchte eibfach nur ein flacheren bauch haben und eine kleine lücke zwischen den beinen

0

Da würde ich nix an der Ernährung ändern, bei gerade mal 50 Kg. Dein Gewicht ist okay so wie es ist. Es ist normal als Frau mehr Fett am Körper zu haben. Wenn es dich jedoch so sehr stört, empfehle ich dir eher die geraden Bauchmuskeln und die Oberschenkel zu trainieren.

0

Ach, ja, wenn man beim ganz normalen Gehen leicht die Bauchmuskeln anspannt tut sich auch schon was. Natürlich nicht, wenn man kaum unterwegs ist. Also 4-5 Kilometer sollten schon drin sein. Aber da schon schwimmst, brauchst du das eigentlich nicht.

0

Da fehlt halt alles was man bräuchte. Denkst du wir kennen dich?

Geschlecht, Alter, Gewicht, sportliche Aktivitäten?

weiblich,12,50kg,2-3 mal schwimmen in der woche

0

Kannst du mir da weiterhelfen? Möchte das gleiche. Bin männlich, 14 jahre alt, 1,65 groß, ca 65 kilo, ich geh zweimal pro woche ins american football training, einmal pro woche tennis training und halt schulsport einmal in der woche... Und versche jeden abend regelmäßig ein bisschen muskeltraining zu machen. An der Ernährung hakts bei mir aber noch 😬

0

Was möchtest Du wissen?