Kann mir jemand diese Aufgabe AUSFÜHRLICH erklären?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du nimmst an, dass sich die Länge der Kerze linear zur Zeit verändert.

Somit kannst du als Ansatz nehmen: x(t) = m*x + n wobei x die Länge der Kerze ist.

Nun kannst du deine zwei bekannten Längen einsetzten und alle anderen Sachen ausrechnen. Die Länge ist dann x(0) und abgebrannt ist sie bei x(t) = 0. Bei der letzten Aufgabe ist m doppelt so groß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechne die Länge aus, die die Kerze pro Stunde abbrennt, damit kannst du den Rest berechnen, nur Aufgabe C verstehe ich nicht ganz, weisst du die Dochtlänge?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ecaflip
18.05.2017, 17:00

Rechne die Länge aus, die die Kerze pro Stunde abbrennt

Das machst du übrigens, indem du den Unterschied in der Länge durch die vergangene Zeit teilst

0

Was möchtest Du wissen?