kann mir jemand die Kultivierungshypothese, Agenda-Setting-Theorie und den Nutzenansatz erklären?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also ich finde mit Googlen jede Menge Erklärungen, z. B. etwa die:

"Ausgehend von der Tatsache, dass die am Fernsehen gezeigte TV-Wirklichkeit die soziale oder primäre Wirklichkeit verzerrt zeigt, behauptet die Kultivierungshypothese, dass Vielseher dazu tendieren, ihre Umwelt durch eine "TV-Brille" verzerrt wahrzunehmen. So konnte Georg Gerbner 1976 nachweisen, dass Vielseher, die automatisch auch viel TV-Gewalt konsumieren, ihre Umwelt für gefährlicher einschätzen als Wenigseher. Ausserdem wurde festgestellt, dass Vielseher eine homogenere Weltsicht haben, was zur Bezeichnug des Fernsehens als "Mainstream-Medium" führte."

Quelle: https://www.mediamanual.at/mediamanual/workshop/kommunikation/semiotisches_labor/labor_a/modul16b.php

Was möchtest Du wissen?