Kann mir jemand die Kondensation der eukaryotischen DNA erklären?

Bilduntertitel eingeben... - (Biologie)

1 Antwort

Unter Kondensation versteht man in der Genetik den Grad der Verdichtung der DNA. Je dichter die DNA im Chromatin verpackt ist, desto weniger Trankskriptionsaktivität findet statt. Stark kondensierte Chromosomen findet sich zum Beispiel in den Metaphase-Chromosomen oder im Heterochromatin.

Eine zweite Bedeutung bezieht sich auf die Informationsdichte in der DNA-Sequenz. Von einer starken Kondensierung wird gesprochen, wenn sehr viele offene Leserahmen dicht nebeneinander liegen und sich dabei gegenseitig überlappen können.

__________________Die Kondensation von Chromatin (bestehend aus DNA, Nucleoproteinen, Histonproteinen und Nicht-Histonproteinen) ist charakteristisch für eukaryotische Zellen. Sie entsteht durch Kooperation der Histonproteine mit der DNA. Fünf unterschiedliche Histontypen bilden die Nukleosomen, welche von dem DNA-Doppelstrang 1.65 mal umwunden werden. Dabei werden pro Nukleosom vier Histontypen durch jeweils zwei Histon-Proteine repräsentiert, während der fünfte als einzelnes Protein vorliegt. Die acht zuerst genannten bilden ein würfelförmiges Aggregat. Das einzelne Protein besitzt eine von den anderen Histonen sehr abweichende Molekülstruktur und sitzt dem Kumulat auf. Dieses Protein spielt bei der Kondensation die entscheidende Rolle, es bewirkt das Aneinanderlegen der Nukleosomen, die wie Perlen auf einer Schnur an die DNA gebunden sind. Chromatin wird in seiner kondensierten und im Lichtmikroskop sichtbaren Form (also v.a. während der Mitose) als Chromosom bezeichnet. Während der Interphase des Zellzyklus liegt Chromatin dekondensiert vor und ist im Lichtmikroskop unsichtbar. Die Replikation und Transkription der Gene ist nur im dekondensierten Zustand möglich. Kondensiertes Chromatin stellt eine inaktive Form genetischen Materials dar. Ein Beispiel ist das eine inaktivierte X-Chromosom der Frau, das Barr-Körperchen.

man bist du gut in kopieren und einfügen

1

Was passiert mit dem Körper wenn man stirbt?

Bitte keine religiösen Antworten.

Also der Körper zerfällt (die Zellen sterben ab) Und die entstandene Biomasse, bzw. die Atome darin setzen sich neu zusammen?? Oder lieg ich ganz falsch.

LG

...zur Frage

Kann mir jemand bei analoge Organe usw. helfen?

Hallo,

unzwar schreibe ich morgen einen Biotest und muss auch die vier Begriffe (homologe Organe, analoge Organe, Konvergenz und redimentäre Organe) wissen. Könnte die mir jemand bitte kurzverfassen? Das wäre eine große Hilfe für mich.

Danke im Voraus!

...zur Frage

----DNA Replikation?

Könnt ihr mir die Replikation von der Dna so kurz wie möglich erklären, ich verstehe es zwar muss es aber kurz wie möglich erklären ich weiss aber nicht wie 😅

...zur Frage

Woher weiß man ob man heterosexuell ist?

Okay...die Frage klingt etwas seltsam aber lasst es mich erklären.

Ich lese immer wieder wie sich homophobe Menschen darüber aufregen, dass Homosexualität ja rein psychisch sein soll, falsch, unnatürlich oder eine Störung ist. Das liest man vor allem von religiösen Möchtegern-Pseudo-Wissenschaftlern.

Meine Frage ist jetzt...woher weiß man denn, ob man heterosexuell ist? Gibt es Gene oder ein Gen-Zusammenspiel das einem sagt, worauf man steht und was nicht? Wir konzentrieren uns immer so sehr auf das, was unnormal scheint und beschäftigen uns nie damit, was normal ist, habe ich das Gefühl.

Ist die Frage verständlich? Man hinterfragt Heterosexualität ja eigentlich nicht, weil es eine evolutionäre Funktion hat. Weil wir es gewohnt sind.

Aber was genau macht einen Menschen hetero? Und wenn man das weiß, könnte man so nicht auch herausfinden was einen Menschen homosexuelle macht? Oder Bi?

Liebe Grüße!❤

...zur Frage

Wie beschreibe ich die Struktur einer DNA?

kann mir bitte jemand in einfachen Worten die Struktur der DNA erklären und wie man das nennt von was sie umgeben ist und aus was das besteht

...zur Frage

Warum tritt die 3. Mendelsche Regel nicht immer zu?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?