Kann mir jemand die Handhabung von Stoffwindeln erklären?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo DontCopy

Den Inhalt entfernt man ins WC, anschließend kannst du die Stoffwindeln in die Maschine geben

Gruß HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Es ist eben nicht zeitaufwendiger. Weiß ich aus Erfahrung. 

Zu Deiner Frage: 

Sinnvoll ist eh, entweder zwischen die Beine eine dicke Stofflage zu legen - schaue unter "breites windeln" - oder aber im Sanitärfachgeschäft nach zuschneidbarem oder schon zugeschnittenen Zellstoff zu fragen. Letzeren gibt es auch in hautschonender Qualität aus Altpapier. 

Ziehst Du die Stoffeinlage zwischen den Beinen vor, so wie beschrieben in WC grob entsorgen und sofort anschließend abduschen. Danach in kaltes Wasser einlegen. Ein Eimer mit Deckel empfiehlt sich hier. 

Sind genug zusammen, muss es ja nicht unbedingt Chemie sein die zum Einsatz kommt. Gibt ja schließlich seit manchen Jahrtausenden Alternativen. Alternativen die eben keine Keimresistenzen, Allergien und Wasservergiftungen wie die Chemie zu verantworten haben. 

Bitte Waschmaschine nicht zu stark füllen. 

Windeln trocknen in der Regel sehr schnell. Müssen ja nicht gebügelt werden, sind also leicht zusammenlegbar. 

Windeln lassen sich später vom Kind zu vielen Spielen verwenden, als Kuscheltuch, als Latz und so fort. 

Noch später sind die Windeln so dünn, dass sie für biologische Experimente genutzt werden können. Fallen mir zahlreiche ein .

Schlussendlich taugen sie als Putzlappen bei der Erforschung mancher Geräte noch sehr. 

Ach so: 

Bitte nicht in den Trockner. Mal abgesehen dass neue Windeln gerne noch fuseln werden sie an der frischen Luft auch von alleine flauschig. Und die Energie kann wegen der kurzen Trockenzeit schlicht eingespart werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaub es gibt so eine "Einlage" wo die Hinterlassenschaften großteils aufgefangen wird....so wie ich es mal verstanden hab. 

Kuck auf youtube "von Wegwerfwindel bis Stoffwindel richtig gewickelt" von babyclub.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, man entfernt, das große Geschäft mit etwas Klo Papier und spült es runter.
Am Anfang ist der Stuhlgang eh sehr flüssig, daher lässt es sich problemlos auswaschen.
Ich habe immer Liner (Einlagen) benutzt, welche nicht sehr teuer waren und die Stoffwindel darüber, schützt.  Besonders bei Nutzung von Wundcreme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich entfernt man vorher die Hinterlassenschaften, so weit es geht,  aus der Windel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DontCopy
16.06.2016, 07:44

Gut! Sonst hätte ich mich auch gewundert. Nur sagte niemand etwas bisher davon. Habe is auf YouTube kennengelernt und da hieß es nur ab damit in die Waschmaschine.

Danke dir!

0

Du kannst dein Kind auch " abhalten " und benutzt nur zum Schutz Windeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich nimmt man den festen Inhalt raus.

Die Anschaffung von Stoffwindeln lohnt sich nicht, ich hab noch nie Familien erlebt, die bis zum Ende des Wickelalters bei Stoffwindeln geblieben sind.

Unterwegs sind die ganz mühsam und Kinder mit Stoffwindeln passen selten in ganz normale Kleidung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Antworten hast Du reichlich bekommen. Nur noch das hier aus meiner Erinnerung: Es gab und muss es immer noch geben, einen Zusatz (Chlor?) für das Wasser, was wir im Windeleimer hatten. Sonst stinkt der Urin bestialisch. Dass der Windeleimer auch einen Deckel haben muss, versteht sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte solche Windeleinlagen rein gemacht, damit ich den Inhalt besser entsorgen konnte.

In deinem Fall würde ich das Grobe mit Klopapier entfernen und in der Toilette runter spülen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Inhalt in "fester Form" ausschütteln, grob ausspülen, in einem separaten Windeleimer einweichen und einige weitere Windeln sammeln, damit sich ein Kochwaschgang in der Waschmaschine lohnt oder - wie früher - in einem großen Topf auf dem Küchenherd auskochen. Die nötige Windelzahl bekommt man schnell zusammen, da man so alle zwei Stunden wechseln sollte, damit der Babypopo nicht wund wird, denn Stoffwindeln, wenn sie nass sind, reiben und sind unangenehm. Allerdings werden dadurch die Kinder schnell sauber, denn das stört. Auf jeden Fall ist die Art zu windeln arbeits- und damit zeitintensiv.

Windeltechniken findest Du bei Youtub.

Ich würde mir das überlegen. Finanziell ist die Ersparnis nicht so groß.

Viel Spaß mit Deinem Nachwuchs!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DontCopy
16.06.2016, 07:55

Es geht hierbei auch sicher weniger um den finanziellen Aspekt. Vielmehr spielen hier wohl die umweltfreundlichkeit und der Verzicht auf Chemiegetränkte Windeln eine Rolle.

Jedoch wäre es für mich wohl auch zu zeit- und arbeitsintensiv wie du eben schon beschrieben hast.

0
Kommentar von eostre
16.06.2016, 12:29

Falls die Kinder schneller sauber werden, dann nur, weil die Eltern es satt haben sie zu wickeln und die Kinder trainieren- unabhängig von der wickelmethode. Ohne die nötige hirnreife kann ein Kind nicht von selbst sauber werden, man kann ihnen nur antrainieren regelmäßig auf's Örtchen zu gehen.

Meine Kinder wurden in wegwerfwindeln groß, der schnellste war mit 2 komplett trocken, der langsamste hatte mit 4 nachts noch eine windel um.

1

Natürlich entfernt man die vorher ó_0

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DontCopy
16.06.2016, 07:44

Gut! Sonst hätte ich mich auch gewundert. Nur sagte niemand etwas
bisher davon. Habe is auf YouTube kennengelernt und da hieß es nur ab
damit in die Waschmaschine.

Danke dir!

0

Was möchtest Du wissen?