Kann mir jemand die Erfolgs- und Aufwandskonten erklären?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Aufwands- und Ertrags!konten sind Erfolgskonten. Sie sind Unterkonten des
Kontos Eigenkapital und werden schließlich im Gewinn -und Verlustkonto gesammelt.Dieses Konto wird über das Konto Eigenkapital abgeschlossen.

Aufwendungen mindern das Eigenkapital und werden deshalb im Soll gebucht, weil das Konto Eigenkapital ein passives Bestandskonto ist.(Mehrungen im Haben, Minderungen im Soll.)

Erträge mehren das Eigenkapital und werden deshalb im Haben gebucht.

Beispiele:

Kauf von Rohstoffen auf Ziel:

Aufwendungen für Rohstoffe und Vorsteuer an Verbindlichkeiten

Hier ist unterstellt, dass Du schon Steuerbuchungen hattest, Rohstoffe als Sofortverbrauch kennst, und weißt, was auf Ziel bedeutet.

 Verkauf  von Fertigerzeugnissen auf Ziel:

Forderungen an Umsatzerlöse für Fertigerzeugnisse und Umsatzsteuer.

Z.B. auch : Zinsaufwendungen, Zinserträge.

Merke: Aufwendungen werden im Soll gebucht.

Erträge werden im Haben gebucht.

So bucht man im Konto.




Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Buchen = Soll an Haben.....

Buchführung lasst sich nicht einfach mal so auf die Schnelle erklären.

Geschäftsvorfälle findest du in deinem Buchführungsbuch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von shamballa
28.11.2016, 19:57

Danke für die Hilfe 😄

0

Was möchtest Du wissen?