Kann mir jemand die Aufgabe in Chemie erklärt?

3 Antworten

Wasserstoff ist das einzige Element, bei dem man den Isotopen verschiedene Namen gegeben hat, und sogar verschiedene Symbole.

H = H1 = Wasserstoff / gewöhnlicher Wasserstoff (Massenzahl 1)

D = H2 = Deuterium / schwerer Wasserstoff (Massenzahl 2)

T = H3 = Tritium / überschwerer Wasserstoff (Massenzahl 3)

Das dürfte damit zusammenhängen, dass sich hier die Isotopeneffekte deutlich bemerkbar machen - die verschiedenen Isotope reagieren merklich verschieden schnell mit anderen Atomen und haben auch merklich verschiedene Gleichgewichtskonstanten. Bei anderen Elementen muss man schon sehr genau messen, um hier Unterschiede festzustellen.

Mit D ist vermutlich Deuterium gemeint, ein Isotop des Wasserstoff. Der "normale" Wasserstoff wird auch als Protium bezeichnet und hat ein einzelnes Proton im Kern. Deuterium hat eine höhere Molare Masse, da im Vergleich zum Protium ein Neutron dazugekommen ist. Im Kern sind also ein Proton und ein Neutron. Vereinfacht geht man davon aus, dass Protonen und Neutronen in etwa gleich viel wiegen, daher würde 1 mol Deuterium 2 g wiegen, 1 mol Protium dagegen nur 1 g.

Also: 2 g/mol • 2 + 16 g/mol=20 g/mol

D2O wird deshalb auch "schweres Wasser" genannt. Protium ist aber prozentual das weitaus häufigere Isotop des Wasserstoff.

Wenn du dieses Thema mit den unterschiedlich vielen Neutronen nochmal wiederholen möchtest (gemeint sind übrigens die Isotope), dann schau doch mal in diesem Video unten (Das mit dem Wasserstoff, Deuterium und Tritium kommt auch vor):

https://youtube.com/watch?v=FFoIJuXSSxY

Weiß jemand, wie man diese Aufgabe löst ?

Wie kann ich diese Aufgabe am besten lösen ? Bild ist unten :))

...zur Frage

NaOH + HCl

Hallo ihr lieben

ich hab grad das gefühl ich krieg in chemie nix mehr hin. Diese Aufgabe lässt mich gerade verzweifeln obwohl sie so einfach ist :-(

12,5 mol NaOH reagieren mit 24 mol HCl. Dabei entsteht H20 und NaCl. Aber mit wie viel mol entsteht das?

Als "Hinweis" habe ich gegeben: 1,375kg

Aber was bedeutet das?

Ist das mein k? Oder wie? :-(

Ohhh ich freue mich über jegliche Hilfe!

Liebe Grüße

...zur Frage

Chemie Lösungsweg?

Sitze schon seit einiger zeit an einer Aufgabe und benötihe Hilfe. Wäre nett wenn mir jemand anhand eines Lösungsweges die Lösung kurz erklärt. Aufgabe: Gleiche Volumina einer wässrigen Lösung von Natriumchlorid und Thalliumnitrat werden gemischt, sodass erste Anzeichen eines Niederschlages erkennbar werden. Die Konzentration der verwendeten Thalliumnitratlösung beträgt 7 * 10^-3 mol * 1^-1, das Löslichkeitsprodukt von Thalliumchlorid beträgt 1,75 * 10^-4 mol^2 *1^-2. Ermitteln sie die Konzentration der verwendeten Natriumchloridlösung.

...zur Frage

Mathe Aufgabe Hilfe komme nicht weiter Momentangeschwindigkeit?

Wie muss ich vorgehen um die Aufgabe 2 (siehe unten) zu lösen. Bitte möglichst ohne sehr Schwere Fachbegriffe.

...zur Frage

Wie viel Gramm wiegen 3,5 mol LiCl?

Ich schreib am Dienstag Chemie, hab alles bis auf eine aufgabe die wir zum üben hatte verstanden. Kann mir jemand sagen wie ich das genau ausrechnen muss? Also die Frage war: wie viel Gramm wiegen a) 3,5 mol LiCl b) 2 mol CaCO3 .... Und ich weiß nicht wie ich das rechnen soll Danke im vorraus für eure Hilfe 🙏🏼

...zur Frage

[Chemie] Molares Volumen - Hilfe

Hallo Ich sitze hier schon seit einer Ewigkeit vor dieser Aufgabe: Wie viel Gramm Wasser entsteht aus 2l Wasserstoff und 1l Sauerstoff bei 20° Grad? Vm = 20l/mol

Kann mir jemand starthilfe geben?? Vielen Dank!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?