Kann mir jemand den Inhalt des Johannes Evangelium 10,31-42 erklären?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,
genau genommen will Johannes dort rüber bringen was hier

"30 Ich und der Vater sind eins."
gesagt wird.
Dabei mußt du beachten, daß  die "Worte Jesu" im Joh. Evangelium i.R. nicht  genauso von Jesus gebracht wurden wie sie dort stehen. Die Intention von  Johannes in seinen Schriften (welche wohl auch von anderen aufgeschrieben wurden) war immer zuerst darauf gerichtet, die Person Jesu glaubwürdig zu machen und dadurch seine Botschaft, obwohl diese an sich nachvollziehbar ist.
Dazu solltest du  alle Verse 10,22-39 einbeziehen.
Da hier mehrere Aussagen stehen welche allegorisch oder als Metapher gesehen werden müssen (Jesus hat dies ja selbst so dargestellt), müßte jede Aussage einzeln hinterfragt werden. Welche willst du hier "verstehen" ?
Gruß Viktor

Ja, Jesu ist der Sohn Gottes, was die Pharisäer und Schriftgelehrten nicht glaubten und ihn deshalb wegen "Gotteslästerung" töten wollten (Joh.10,31-33).

Dass unser ewige Vater viele Kinder haben möchte, werden diese "Götter" genannt (Joh.10,34-35).

Was war weiter deine Frage ?

Was möchtest Du wissen?