Kann mir jemand den Hotspot-Vulkanismus am Beispiel der Hawaii-Inseln erklären?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Selly :)

Der Hotspot markiert einen Ort, wo es im Erdmantel viel wärmer ist als sonst. Ein Punkt quasi. Und weil "Warmes nach oben steigt" und der Erdmantel fest, aber fließfähig ist, steigt das Material als Magma "Mantle Plume", das wärmer als die Umgebung ist, nach oben und durchbricht den Ozeanboden und "läuft am Meeresgrund aus". So kommen immer mehr Schichten hinzu und es bilden sich Inseln.

Da die Erde "Platten" hat, die sich bewegen, "wandern die Hotspots mit". Die Platten bewegen sich über die "relativ ortsfesten" Hotspots hinweg und es bildet sich eine Vulkankette.

Liebe Grüße

The Inquiry

Was möchtest Du wissen?