4 Antworten

Also acker bau ist dass wenn man zum beispiel weizen(ein getreide waraus brot und mehl gemacht wird)auf einem feld(eine mindestens 1hektar[10.000quardratmeter]große fläche)anpflanst und dass dann da wachsten läst und im hebst aberntet

Was und wie ich eine landwirtschaftliche Fläche nutze. Wenn der "Anbau" von Gemüse vorherrscht oder der "Anbau" von Futterpflanzen, oder der "Anbau" von Getreide bzw Zuckerrüben, Kartoffeln.

Ackerbau bedeutet die ackerbauliche Nutzung. Das bedeutet, dass der Boden bearbeitet wird (von umgraben bis fräsen) und gezielt angesät wird. Dies erfolgt im Rahmen einer Fruchtfolge, also abwechselnde Kulturen im Laufe der Jahre, idR aber nicht zwingend, erfolgt dies jährlich. Auch die Ansaat von Gras mit dem Ziel dies 2 oder mehr Jahre zu nutzen und dann wieder etwas anderes anzubauen ist Ackerbau. Der Begriff wird für die Landwirtschaft verwendet. Gartenbau ist eigentlich das gleich, oft sogar mehrere Kulturen in einem Jahr, dies ird dann aber als Gartenbau bezeichnet.

Stell dich vor ein Feld wo z. B. Kartoffeln abgebaut werden. Das ist Ackerbau. Das andere bei Bauern ist die Viehzucht. Eine Weide z. B. mit Kühen......

Was möchtest Du wissen?