kann mir jemand das Schulsystem Deutschlands einfach erklären?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nach der Grundschule fächert sich das Schulsystem auf, es ist grundsätzlich dreigliedrig (Hauptschule Abschluss nach 9. Klasse, Realschule Abschluss nach 10. Klasse, Gymnasium je nach Art Abschluss nach 12. oder 13. Klasse) plus Sonderschulen, wobei diese durch Inklusion abgeschafft werden sollen.

Es gibt einige Varianten, wie Ganztagsschule (offen, geschlossen), Gesamtschulen (integrierte / kooperative).

Vieles ist von den Ländern abhängig, da bei diesen die Kultushoheit liegt, Zuständig ist das jeweilige Kultusministerium, es gibt auch ein Treffen der Kultusminister der Länder KMK. So variiert auch die Schulpflicht je nach Bundesland.

Die berufliche (Aus)Bildung ist noch weiter aufgefächert, hier spielen noch weitere Aktuere eine Rolle, wie Kammern, Agentur für Arbeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also du gehst unter einen unheimlichen Lerndruck zur Schule, jede Art von Kreativität oder anderer Meinung ist nicht erlaubt. Der Stoff wird ohne den Hintergrund und den Nutzen zu erklären in dich hinein gedrückt und ob du Intelligent bist interessiert keinen. Du bist hochbegabt ? Ist egal. Du weißt schon fast alles ? Ist egal. Solange du nicht schön fleißig anwesend bist und die Hausaufgaben machst, wird trotzdem nichts aus dir. Intelligenz ? Unwichtig. Wir wollen nur fleißige hirnlose Arbeiter. So viel zum kritischen Part.
Der richtige :
Es gibt 3 Hauptschularten. Für gewöhnlich : 
Hauptschule 9 Jahre
Realschule 10 Jahre
Gymnasium (G8/G9) 12 oder 13 Jahre.

Mit dem Abitur, das man beim Gymnasium bekommt, kannst du studieren gehen. Mit den Hauptschul- und Realschul-Abschluss kannst du eine Ausbildung machen.
Zur Schule an sich : Einzelne Klassen (meist 25-35 Leute), Verschiedene Lehrer für verschiedene Fächer. Und noch die extra LK´s im Abitur. Das ist so das allgemeine. Jedes halbe Jahr kriegt man ein Zeugnis, das die Noten aus einer Mischung der schriftlichen und mündlichen Mitarbeit wiedergibt und bei 2x 5 kannst du sitzen bleiben, heißt also das Jahr wiederholen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Salahaaroure
04.05.2016, 23:11

Verzeihen Sie mir, ich hab nicht gut verstanden, was Sie am Anfang der Antwort gemeint haben. könnten Sie mir das mehr klären?

1

12 jahre schulpflichtig

4 jahre grundschule
5 jahre oberstufe (haupt-realschule oder gym)
3 jahre berufsschule (ausbildung oder studium)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NameInUse
04.05.2016, 23:08

Das ist so nicht richtig. Die Schulpflicht variiert abhängig vom Bundesland

Die Oberstufe als Begriff gilt nur ab Sekundarstufe II und nicht I

In die Realschule geht man 6 Jahre, keine 5 und das Gymnasium besucht man noch länger.

Eine Berufsschule kann man auch kürzer besuchen, bei einer verkürzten Ausbildung. Ansonsten wird der Begriff weiters im
quartären Bildungsbereich angewendet (trifft hier nicht zu). Die Berufsschulen sind nicht für Studenten, diese besuchen ein Kolleg, eine Akademie, Uni oder FH.

1
Kommentar von Dennizzz
04.05.2016, 23:13

Mein Fehler 😅

0

Was möchtest Du wissen?