Kann mir jemand das Reaktionsverhalten von Metallen und Nichtmetallen sagen?

3 Antworten

DAS verhalten, also ein EINheitliches gibt es NICHT.manche metalle fangen bei luftkontakt an zu brennen, andere benötigen wasser dazu. gleiches gilt für nichtmetalle: mal so, mal so..... manchmal kommt es auch auf den "zustand" der stoffe an und was man damit "veranstaltet" das "blitzpulver" was früher die ersten photographen benötigten, bestand aus aluminiumpulver und kaliumpermanganat.

Alle Elemente streben nach einer abgeschlossenen äußeren Elektronenschale ("Elektronenoktett"). Ich erklärs jetzt mal nur anhand der Hauptgruppen: Metalle (links im Periodensystem) erreichen diese "Edelgaskonfiguration" in dem sie Elektronen abgeben. Nichtematlle (außer Edelgase natürlich) ereichen das durch Aufnahme von Elektronen. Reagieren Elemente von Links mit elementen von rechts, bilden sie Salze (Gitterartig angeordnete Kationen und Anionen). Sind beide Elemente aus der Mitte (oder auch Wasserstoff) bilden sie Kovalente Bindungen, z.B. CH4. Wenn du auch noch die Nebengruppen dazu nimmst, können diese Metalle mit Nichtmetallen (z.B. den Halogenen) auch Komplexe bilden.

Metalle & Nichtmetalle reagieren zu Salzsäure.

33

Autsch! Nur wenn das Metall Natrium und das Nichtmatall Chlor ist!

0
33
@hoipolli

örks! ich meinte natürlich Wasserstoff und Chlor. Und Wasserstoff ist kein Metall! Junge du machst machst mich ganz fertig mit dem Quatsch ;)

0

Wie nennt man die Bindung zwischen Halbmetallen und Nichtmetallen bzw. zwischen Halbmetallen und Metallen?

Wenn ein Metall mit einem Nichtmetall reagiert nennt man das eine Ionenbindung und wenn ein Nichtmetall mit einem Nichtmetall reagiert liegt eine Atombindung vor, also ein Molekül. Wie sieht das ganze denn mit Halbmetallen wie Silicium, Bor usw. aus?

...zur Frage

Reaktion von Metallen und Nichtmetallen?

Kann mir jemand die Reaktion von Metallen und Nichtmetallen erklären? ? Also wir man die Reaktion berechnet.

...zur Frage

Unterschiede im Reaktionsverhalten von Metallen und Nichtmetallen?

Welche Experimente kann ich durchführen, um die Unterschiede im Reaktionsverhalten von Metallen und Nichtmetallen darzustellen?

...zur Frage

Wie viel Liter Chlor müssen Sie mindestens mit Phosphor (P4) bei Atmosphärendruck und Raumtemperatur umsetzen, um 600 g Phosphortrichlorid zu erhalten?

Lösung soll sein: V=157,8 l

Ich habe die ideale Gasgleichung genommen pV=nRT

und habe das nach V umgestellt: V= nRT/p

Dann habe ich die Stoffmenge n anders dargestellt: n=m/M

Eingefügt in die Gasgleichung: V= mRT/Mp

Bei der Masse m habe ich 600g eingesetzt, und bei T habe ich 293,15K eingesetzt. Bei der Molaren Masse M habe ich Chlor Cl und Phosphor P4 addiert.
Ich bekam für das Volumen 0,12 m^3

Das ist aber falsch. Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

50 ml Schwefelsäure w(H2SO4) = 60 % werden im Maßkolben auf 1000 ml Volumen verdünnt. Wie groß ist die Stoffmengenkonzentration und Massenkonzentration?

Ich bräuchte mal Hilfe bei den Weiterüberlegungen also 60% H2SO4 heißt ja ich habe 60 g Stoff darin aber setzte ich das im Verhältnis mit den 50 ml ?

Brauche ich nicht auch die Dichte dafür um die Masse auszurechnen ?

Vielen Dank,

Celina

...zur Frage

Oxidation von Metallen und Nichtmetallen

Hallo Leute, kann mir viellecht wer die Oxidation von Metallen und Nichtmetallen erklären? Wäre echt nett. Bedanke mich über jede schnelle Antwort schon mal im voraus.

mfG CFValencia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?