Kann mir jemand das mit England und der Eu erklären?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Unter Vorspiegelung falscher Tatsachen haben die EU-Gegner in GB ein Referendum zum Austritt aus der EU gestartet. Die Mehrheit war dafür.

ABER: Ein Referendung hat lediglich Empfehlungscharakter für die Regierung, schlussendlich umsetzen müssen sie das nicht!

Das wird also spannend, was nach dem Rücktritt von Cameron passiert.

Bleibt es beim Austritt, findet dieser sowieso frühestens 2020 statt.

Dann wird Schottland und vermutlich auch Nordirland sich von England abspalten, weil diese Länder in der EU bleiben wollen.

England wird durch die Abspaltung stark verlieren. Die Engländer bis ca. 35 Jahren waren mehrheitlich für den Verbleib in der EU, haben aber im Land zahlenmäßig keine Mehrheit. Die haben die Alten, die mal eben gegen die Zukunftsmöglichkeiten der Jungen abgestimmt haben.

Im Jahr 2017 oder 2018 übernimmt England übrigens den Ratsvorsitz in der EU. Lustig, verrückt, völlig absurd, weil sie dann als Ratsvorsitzende der so gehassten EU gleichzeitig ihr eigenes Schicksal behandeln.

Die Folge für England wäre, daß die großmachtverwöhnte Nation Great Britain auf das Kernland zusammenschrumpft, mit der Bedeutung von Liechtenstein.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gab eine Volksabstimmung, ob England die EU verlassen soll. Die Menschen für den "Brexit" (=Britain Exit = Vereinigtes Königreich verlässt die EU) haben knapp gewonnen. Das Parlament kann nun einen Austrittsantrag stellen, es kann aber auch den Austritt verweigern. Schulz (irgendein Chef der EU) fordert den Antrag am Dienstag. Kommt der Antrag, wird der Brexit ungefähr 2 Jahre dauern. Es gibt eine Petition, dass die Volksabstimmung wiederholt werden soll, die inzwischen mehr als 2 Mio. Unterschreiber hat. Cameron ist aber bereits zurückgetreten. Cameron ist der Präsident von UK und hat mit dem Brexit gegenüber der EU gedroht, ohne diese Drohung wäre es wahrscheinlich nie zu einer Volksabstimmung gekommen. Nigel Farage, der Boss von UKIP (englischr EU-Kritische Partei) hat also gewonnen. Allerdings haben ältere und ärmere Menschen öfter für den Brexit gestimmt. Das regt die jungen, reichen auf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

England wollte schon immer was besonders sein. Die habe schon vor Jahren schlecht über die EU geredet, fahren auf der falschen Straßenseite, trinken ihren Tee anders wohnen auf einer Insel haben einen einen anderen Humor. Sind einfach anders 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Brexit beinhaltet den austritt Großbritanniens aus der EU.
Britain + Exit = Brexit.

Dies hat Konsequenzen für deren und unsere Wirtschaft.

Sie versuchen unabhängig zu sein und sich nichts mehr von der EU sagen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Automobilindustrie macht es was aus ,dem rest is es fast egal. Da wir ein Autoland sind bedeutet das das es auf unsere Wirtschaft geht, aber in UK genau so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?