Kann mir jemand das erklären(Mathe)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Weil du dann einfach den Kehrbruch vom unteren Bruch nimmst. Also 1/(2/3) wäre dann 3/2. 2/(3/4) ist 2* 4/3 also 8/3. Bei dir ist es halt 1/(4/9)=9/4 (einfach der Kehrbruch vom Bruch unter dem Strich)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HeartArtist
07.06.2016, 07:22

Und wie kommt man dann von eins geteilt durch minus 27 vierundsechzig

stel auf minus 27 vierundsechzigstel?

0

Hallo,

Das ist ganz einfach: bei 1/4/9 handelt es sich um einen sog. "Doppelbruch"

-alles was über einen üblichen Bruch hinausgeht lässt sich mit dem kehrwert multiplizieren.

Hast du nun a/b/c entsteht daraus (a*b)/c 

Also 4/9

Ich hoffe jetzt ist alles klar :-)

Viel Glück bei der Klausur 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ELLo1997
07.06.2016, 07:56

Du musst aufpassen: Bei deiner Schreibweise erkennt man nicht, was denn der Hauptbruchstrich und was der Nebenbruchstrich ist, denn (1/4)/9 ≠ 1/(4/9).
Weiters scheint mir deine Formel a/b/c = a*b/c nicht ganz richtig. Multipliziert man beide Seiten mit c ergäbe das:
a/b = a*b
Und das gilt nicht für alle Zahlen.

0
Kommentar von Katie27
07.06.2016, 08:02

Wichtig ist das du den kehrwert beachtest. Du kannst jede beliebige Zahl in einem Kehrwert ausdrücken

0
Kommentar von ELLo1997
07.06.2016, 08:13

Aber du siehst doch, dass (1/2)/3 = 1/6 aber 1/(2/3) = 3/2 ist?

0

der Kehrwert

also aus geteilt wird dann mal, du musst beide brüche umdrehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil der kehrwert genommen wir
Beispiel 3/4 : 6/7 =4/3*7/6. Und dann Normal kürzen über kreuz und Endergebnis schreiben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HeartArtist
07.06.2016, 07:17

Also wenn man den Kehrwert bildet wird das dann multipliziert?

0

Was möchtest Du wissen?