Kann mir jemand bitte Rechtsherzinsuffizienz - die Pathophysiologie + bei Linksherzinsuffizienz - die Pathophysiologie und Ursache erklären?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ganz banal: Herzinsuffizienz = Muskelschwäche des Herzmuskels aus ganz verschiedenen Ursachen (bsp. ischämisch, dilatativ, entzündlich). Ein insuffizientes Herz pumpt nicht mehr alles Blut weg, das ihm angeboten wird. Bei Rechtsherzinsuffizienz bedeutet das, das Blut staut sich vor dem rechten Vorhof und zurück in Leber, Darm, Nieren und die Beine. Es kommt zu Funktionseinschränkung der genannten Organe sowie Wasser in den Beinen und oberer Einflussstauung. Des weiteren steht dem linken Herzen auch nicht wirklich genug Blut zur Verfügung (kommt ja nichts mehr von rechts), so dass der Blutdruck niedrig und die Leistungsfähigkeit schlecht ist. Bei Linksherzinsuffizienz staut sich das Blut zurück in den Lungenkreislauf, es kann zu Wasseraustritt dort mit Lungenödem kommen, wenn es eskaliert. Dies ist unmittelbar lebensbedrohlich. Auch beim chronischen Verlauf kommt es zu erhöhtem Blutdruck in den Lungenarterien und einer chronischen Belastung des rechten Herzens, so dass sich früher oder später auch dort eine Insuffizienz einstellen wird. Auch bei der Linksherzinsuffizienz ist der Patient nicht sonderlich leistungsfähig. Oft sind beide Herzhälften gleichermaßen insuffizient, mit einem Mischbild aus beiden Symptomkomplexen. Außerdem kann es immer zu Pleuraergüssen, also Flüssigkeit im Pleuraspalt, oder anderen Begleitproblemen kommen.

Reicht das erstmal?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frag das bitte einen Kardiologen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?