Kann mir jemand bitte die Wörter "zwar" und "nämlich" erklären?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

"Zwar" bedeutet soviel wie "einerseits". Sie führen Beispiele oder Ausnahmen an. Zwar gibt es schwarze Schafe, aber die meisten sind weiß.

"Zwar" kann auch eine genauere Aufschlüsselung einleiten. Hierbei steht es meistens nach "und": Es gibt im Dezimalsystem 10 Ziffern, und zwar 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 und 0.

"Nämlich" kann synonym für den zweiten Fall verwendet werden. Nämlich kann in einem Satz integriert werden, wie es mit zwar nicht möglich ist: Ich glaube dir nicht. Meine Mama weiß es nämlich besser. Hier steht nämlich wieder für die genauere Begründung. Man kann "und zwar" nicht 1:1 ersetzen. Man müsste es umschreiben: Ich glaube dir nicht, und zwar weil meine Mama es besser weiß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

zwar/aber

nämlich/denn; weil

Er war zwar an dem Tag zu Hause, der Postbote hat aber doch nicht geklingelt.

"Ich habe das Paket nicht bekommen, Ihr Postbote hat nämlich nicht geklingelt.(..., denn Ihr Postbote hat nicht geklingelt/...; weil Ihr Postbote nicht geklingelt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zwar kommt immer mit Aber vor.

Manuela ist zwar 1,80 groß, aber bei den Top Models wurde sie dennoch nicht angenommen.

Irina ist auch 1,80 groß und wurde bei den Top Models angenommen. Sie ist nämlich besonders fotogen.

"Zwar" ist eine Art Verneinung, während "Nämlich" eine Bestätigung ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Ich hab zwar keinen Hunger, esse aber trotzdem etwas, weil ich nämlich zunehmen muß."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"zwar" benutzt man, zum Beispiel im Sinne von "es ist so".. (dann eine These), dann kommt das aber mit einer Gegenthese.

z.B.: zwar habe ich schon gegessen, aber ich habe noch hunger.

Für nämlich muss ich mir noch was überlegen :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?